Sprungziele
Seiteninhalt

Weißer Ring - Hilfe für Kriminalitätsopfer e. V.

Ansprechpartner: Herr Torsten Fricke

Steingrube 8
im Senioren- und Familienhaus
38855 Wernigerode

Nachricht schreiben Karte anzeigen Adresse exportieren

Weißer Ring - Hilfe für Kriminalitätsopfer

Montag
Dienstag
Mittwoch
15:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag
Freitag

Beschreibung Weißer Ring e. V.

Der WEISSER RING e. V. ist in Deutschland mit seinen 400 Außenstellen die einzige bundesweit tätige Organisation der Opferhilfe.

Kriminalprävention ist eine Aufgabe für die Gesellschaft insgesamt. Polizei, Verwaltung, Kinder- und Jugendhilfe und andere Akteure müssen an einem Strang ziehen, damit für alle das Risiko sinkt, Opfer von Kriminalität zu werden. Der WEISSE RING bringt dabei wie keine andere Einrichtung die Ideen und Forderungen der Opferhilfe und des Opferschutzes ein. Kriminalprävention ist eines der Satzungsziele des WEISSEN RINGs. Kernkompetenz des Vereines ist hierbei die Förderung der Opferperspektive.

Ziel der Präventionsarbeit ist es, möglichst zu verhindern, dass Menschen (erneut) Opfer von Straftaten werden. Der WEISSE RING will das Sicherheitsgefühl stärken, nachhaltige Impulse für die opferorientierte Vorbeugung setzen, Informationen vermitteln und Empathie fördern. Die Erfahrungen aus der Opferhilfe machen seine ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Experten auf diesem Gebiet.

Die Opferhilfe des WEISSEN RINGS wird getragen von der Idee, uneigennützig Menschen zu helfen, die durch mit Strafe bedrohten Handlungen geschädigt worden sind. Diese Hilfe von Mensch zu Mensch erbringen die Opferhelfer/innen ehrenamtlich und professionell. Sie bringen Lebens- und Berufserfahrung aus verschiedenen Bereichen mit und sind ausgebildet als Ansprechpartner und als Lotse, um die Situation eines Kriminalitätsopfers zu erkennen und passende Hilfsangebote zu vermitteln. Die Vielzahl der Fähigkeiten und Erfahrungen, die die Opferhelfer/innen mitbringen sowie deren zeitliche Flexibilität ermöglichen es, den bzw. die jeweils passende/n Opferhelfer/in zu finden. Persönliche Betreuung, menschlicher Beistand, Zuwendung und Anteilnahme sind unverzichtbare und vorrangige Elemente der Hilfe des WEISSEN RINGS. Im persönlichen Gespräch lernen die Mitarbeiter/innen die Bedürfnisse des Kriminalitätsopfers kennen. Das Kriminalitätsopfer entscheidet, ob es seine Rechte und Ansprüche geltend macht. Ziel des Vereins ist es, dass die Betroffenen auf einer richtigen Informationsbasis und ohne Angst vor Kosten die für sich richtige Entscheidung treffen können und daraus Kraft und Lebensmut gewinnen.

Dieses bürgerschaftliche Engagement unterstützt Opfer dabei, ihr Leben nach der Straftat neu zu ordnen. Der WEISSER RING e.V.

  • arbeitet mit anderen hauptberuflichen und ehrenamtlichen Organisationen und Partnern konstruktiv im Netzwerk zusammen,
  • ist unabhängig von staatlicher Finanzierung und nimmt Partei für die Kriminalitätsopfer,
  • hilft allen Opfern vorsätzlicher Gewaltstraftaten - die Hilfe ist unabhängig von einer Strafanzeige oder von der Verurteilung eines Täters,
  • hilft auch den Angehörigen und dem Opfer nahestehenden Personen, Nothelfern und Tatzeugen,
  • hilft Menschen, die in Deutschland leben, auch wenn sie im Ausland Kriminalitätsopfer werden,
  • bietet aktiv Hilfe an und begleitet das Kriminalitätsopfer, so lange dies erforderlich ist, unterstützt den betroffenen Menschen auf seinem Weg und zeigt ihm dabei Möglichkeiten auf, sich selbst zu helfen, wobei dessen Entscheidungsfreiheit an erster Stelle steht,
  • entwickelt im persönlichen Gespräche mit den Verletzten die für den konkreten Fall möglichen Hilfeleistungen, setzt dabei auch seine finanziellen Soforthilfen und Hilfeschecks ein, die unmittelbar und schnell tatbedinge Notlagen überbrücken,
  • zeigt die verschiedenen Möglichkeiten der Hilfe auf und hilft dem Menschen dadurch, auf seinem Weg die richtigen Weichen zu stellen, weist auf andere Leistungsträger hin und hilft beim Umgang mit Behörden - das Selbstverständnis des WEISSEN RING e. V: er lotst und begleitet die Betroffenen durch das Hilfenetz,
  • hilft bei der Überbrückung tatbedingter wirtschaftlicher Notlagen: den schnellen direkten Zugang zu Spezialisten wie Rechtsanwälten, Therapeuten, Traumatologen und Rechtsmedizinern ermöglicht er durch seine Hilfeschecks,
  • kümmert sich um die Wahrnehmung der Opferrechte im Strafverfahren und die Durchsetzung von Opferentschädigungsansprüchen, im Einzelfall kann er bei anderen tatbedingten rechtlichen Problemen unterstützen,
  • führt die vertraulichen Gespräche telefonisch oder persönlich, auf Wunsch auch anonym,
  • bietet eine aufsuchende Hilfe an, ohne zeitliche und örtliche Hürden - Treffpunkt und Zeit werden mit den Betroffenen abgestimmt.
  • Die Hilfe des WEISSEN RINGS ist kostenlos und wird jedermann – auch Nichtmitgliedern – gewährt.

Die Außenstelle Harz besteht nunmehr seit über 15 Jahren und konnte in dieser Zeit den Opfern von Gewaltstraftaten für anwaltliche sowie psychotraumatische Erstberatung für Ferienhilfen, für Opferhilfen, Rechtshilfen und Soforthilfen materiell zur Seite stehen.

Im Landkreis Harz haben sich 89 Mitglieder dem Verein WEISSER RING e. V. angeschlossen. Derzeit engagieren sich 7 speziell geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter in der Außenstelle Harz. Die Außenstelle Harz des WEISSER RING e. V. ist jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat zwischen 16:00 und 17:00 Uhr zu den Opfersprechstunden im Senioren- und Familienhaus der Stadt Wernigerode in der Steingrube 8 oder unter der Rufnummer 0151 55164620 bzw. per E-Mail weisser-ring-hz@gmx.de erreichbar.

Bei Interesse steht der WEISSE RING e.V. auch gern für Vorträge über Themen wie z. B. Mobbing, Cybermobbing, Stalking zur Verfügung. Für Absprache hierzu ist der Verein ebenfalls unter den o.g. Kontaktdaten zu erreichen. / Torsten Fricke, Außenstellenleiter Harz Weißer Ring e. V.