Sprungziele
Seiteninhalt

Lebensspuren e. V.

Beschreibung

Der Verein “Lebensspuren e.V.” ist eine Interessengemeinschaft von Menschen, die in ehemaligen Heimen des “Lebensborn” in den Jahren 1936-1945 geboren wurden, bzw.aus dem Ausland geraubt worden sind und und in diesen Heimen untergebracht waren.
Sie und ihre Familien unterstützen die Aufarbeitung des Themas “Lebensborn” und helfen bei der Suche nach den eigenen Wurzeln.
Der Verein verfolgt seine Ziele lt. Satzung neutral, unabhängig und im Einklang mit dem Grundgesetz. Er ist weder parteipolitisch noch konfessionell gebunden.

Er signalisiert seine gesellschaftliche Position durch den Beitritt zum „Netzwerk für Demokratie und Toleranz in Sachsen-Anhalt“, dem Bundesland, in dem der Verein seinen Sitz hat. Seit Jahren treffen wir uns regelmäßig. Auf dem Treffen 2005 in Wernigerode haben wir uns zu dem Verein „Lebensspuren“ zusammengeschlossen. Mittlerweile gehören dem Verein außer „Lebensborn-Kindern“ auch Angehörige, Historiker, Therapeuten, Publizisten und andere am Thema Interessierte an.

Der gemeinnützige Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden sowie Fördermitteln aus öffentlicher Hand.