Inhalt

SoVD (Sozialverband Deutschland e. V.) - Kreisverband Wernigerode

Der SoVD (Sozialverband Deutschland e .V .) ist ein moderner Dienstleister und berät seine Mitglieder in allen sozialen Fragen. Hervorgegangen aus dem 1917 gegründeten Reichsbund stellt er eine starke sozialpolitische Interessenvertretung dar  -  bei inzwischen mehr als 7.700  Mitgliedern im SoVD Landesverband Mitteldeutschland (hierzu zählen Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen).

Als damit großer Sozialverband im Land hilft er Menschen mit Behinderung, Rentnerinnen und Rentnern,  Krankenversicherten, Arbeitslosengeld II-Betroffenen und anderen Bevölkerungsgruppen in über 63 mitteldeutschen Beratungszentren.

Darüber hinaus vermittelt der Verband im Kontakt mit den Behörden und vertritt seine Mitglieder vor den Sozialgerichten.

Außerdem finden viele Menschen über den Sozialverband Deutschland e. V. bei gemeinsamen Veranstaltungen, Ausflügen und Reisen ein Mittel gegen die gesellschaftliche Isolation  -  und den Weg in eine echte Solidargemeinschaft. Dies gilt für alle Kreisverbände, die durch die Arbeit der vielen ehrenamtlich Tätigen im SoVD Mitteldeutschland den Verband mit Leben erfüllen.

Auch der Kreisverband Wernigerode bietet mit seinen 430 Mitgliedern einen idealen Zusammenschluss der Gemeinschaft, Bildung und sozialpolitisches Engagement.

Der SoVD-Kreisverband Wernigerode ist ein sehr aktiver Verband. An jedem 1. Dienstag im Monat finden für seine Mitglieder und Interessierte Veranstaltungen statt, z.B. Vorträge über Themen wie Betreuungsrecht, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, und er ermöglicht die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, Busfahrten zum Kennenlernen der Heimat usw., um nur einige zu nennen.

An den anderen Dienstagen im Monat steht das kleine Büro mit Gruppenraum am Heltauer Platz 1 in Wernigerode für alle offen. Hier finden auch jeweils von 16:00 bis 17:30 Uhr Sprechstunden für Mitglieder und interessierte Bürger des Landkreises Harz statt. „Unsere Sprechzeiten sind immer gut besucht", berichtet Birgit Jungtorius, 1. Vorsitzende des SoVD-Kreisverbandes Wernigerode. "Besonders häufig ist die Frage ‚Was kann ich tun, wenn ich durch Krankheit meine Arbeitskraft nicht mehr zur Verfügung stellen kann?‘“ Die Mitglieder des SoVD-Kreisvorstandes geben hier umfassende und persönliche Sozialinformationen. „Fragen, die wir in Wernigerode nicht klären können, werden an unsere Beratungsstelle nach Magdeburg weitergeleitet“ informiert Birgit Jungtorius. „Der SoVD hat eigene Anwälte, die unsere Mitglieder dann auch vor den Sozialgerichten bis hin zum Bundessozialgericht vertreten. Wir, die Mitglieder unseres Kreisvorstandes, erfüllen diese Aufgaben im Ehrenamt. Die Veranstaltungen finanzieren wir durch Eigenbeträge und Spenden. Durch eine Verbandszeitung werden alle Mitglieder regelmäßig informiert.“

 

Aktuelle Veranstaltungen

- bitte geben Sie in das Feld "Suchbegriff" das Wort "sovd" ein