Sprungziele
Seiteninhalt

Natur und Umwelt

Projekt StadtGrün – naturnah

Gemeinsam mit anderen Kommunen wurde die Stadt Wernigerode für ihr Engagement zum Erhalt und der Förderung der biologischen Vielfalt mit dem Label „StadtGrün naturnah“ in Silber ausgezeichnet.
Die Broschüre „Wernigerodes Grüne Lebensqualität“, die in 2021 neu aktualisiert und neu aufgelegt wurde, stellt die Wernigeröder Grünflächen vor und berichtet vom Engagement der Stadt. Broschüre Wernigerodes Grüne Lebensqualität (2021)

Jeder Einzelne kann dazu beitragen die biologische Vielfalt zu Fördern. Tipps gibt es unter www.stadtgruen-naturnah.de/dein-stadtgruen

Faltblatt zum Thema Schottergärten

Schottergärten liegen im Trend. Diese vermeintlich moderne und angeblich mit wenig Arbeitsaufwand verbundene Art der Gartengestaltung hat negative Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und das Kleinklima. Während naturnahe oder klassische Gärten eine kühlende, regulierende Wirkung haben, heizen die Schottergärten die Umgebung auf – und das bei ohnehin immer wärmeren Sommern. Durch die Versiegelung kann das Wasser schlecht versickern, was bei Starkregenereignissen von großem Nachteil ist. Darüber hinaus bieten sie Pflanzen und Tieren weder Lebensraum noch Nahrung. Und mit der Zeit sammelt sich Substrat zwischen dem Schotter und „ungewollte“ Pflanzen kommen durch. Das Land Sachsen-Anhalt hat seit 1. März die Neuanlage mit der Novellierung der Landesbauordnung verboten. Faltblatt zum Thema Schottergärten

Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt

150 Kommunen engagieren sich inzwischen in dem bundesweiten Zusammenschluss von Städten und Gemeinden. Wernigerode ist Gründungsmitglied und seitdem im Vorstand aktiv.
www.kommbio.de

Grünes Klassenzimmer

Für Schulklassen, Kitagruppen und andere gibt es von April bis September ein vielfältiges Umweltbildungsprogramm. Infos zu Inhalten und Anmeldung gibt es hier:
https://www.wernigerode.de/Stadtleben/Kultur/Museen-Galerien/Harzmuseum/Museumspädagogik/

Wernigeröder Bürgerpark

Das 17 Hektar große ehemalige Landesgartenschaugelände bietet neben zahlreichen Themengärten Spielplätze und ein Tiergehege.
https://www.buerger-und-miniaturenpark-wr.de/

Wildpark Christianental

Wer heimische Wildtiere hautnah erleben will, besucht den Wildpark Christianental
https://www.christianental.de/

Renaturierungsprojekt Ökologische Durchgängigkeit von Holtemme und Zillierbach

Von 1996 bis 2012 konnten mithilfe von Fördermitteln und Partnern insgesamt 23 Querbauwerke in den Flüssen Holtemme und Zillierbach durch Rückbau oder den Einbau von Fischaufstiegen ökologisch durchgängig umgestaltet werden. Hiervon profitieren insbesondere die Fischarten Bachforelle (das Wappentier der Stadt Wernigerode) und Groppe, die nun die Querbauwerke passieren und wieder zu ihren Laichplätzen in den Bachoberläufen wandern können.

Stadtökopfad

Der Stadtökopfad zeigt die ökologischen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt Wernigerode.
Stadtöokopfad - Faltblatt
Stadtökopfad - Übersichtsplan

Umweltpreis der Stadt Wernigerode

Der Umweltpreis 2019 der Stadt Wernigerode wurde durch den Stadtrat am 5. Dezember 2019 an den Erlebnis- und Wanderimker Enrico Kretschmar für seine Projekte und Initiativen zum Insektenschutz, zur Imkerei und Umweltbildung verliehen.
Mehr erfahren Sie hier. Pressemitteilung zum Umweltpreis 2019

Die Stadt Wernigerode verleiht alle zwei Jahre als Anerkennung für hervorragende Leistungen im Umweltschutz den Umweltpreis. Er wird vergeben für Leistungen, die zu einer Verbesserung des Umweltbewusstseins der Bevölkerung, zur Verbesserung der Umweltvorsorge, zur Reduzierung von Umwelt-/Klimabelastungen, dem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, dem Schutz der biologischen Vielfalt oder zu anderen bedeutsamen Effekten für eine nachhaltige umweltgerechte Entwicklung in Wernigerode und deren Ortsteilen geführt haben. Der Umweltpreis kann an Personen, Gruppen und Initiativen oder juristischen Personen verliehen werden. Der oder die Preisträger erhalten einen Geldbetrag bis zu 1.000 Euro.

Vorschläge für die Verleihung des Umweltpreises können bei der Stadt Wernigerode eingereicht werden.
Per Email an umwelt@wernigerode.de oder per Post an Stadt Wernigerode, Amt für Stadtplanung, Schlachthofstraße 6, 38855 Wernigerode. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2021.

Umweltmarkt

Alle zwei Jahre findet in der Wernigeröder Innenstadt der Umweltmarkt mit vielen regionalen Partnern statt.

Nationalpark Harz

Das Großschutzgebiet bietet sagenumworbene Bergwildnis, spannende Besuchereinrichtungen und zahlreiche Veranstaltungen. Weitere Informationen unter www.nationalpark-harz.de

Refill Stadt Wernigerode

Zur Vermeidung von Plastikmüll gibt es in Wernigerode inzwischen viele Anlaufstellen zum kostenlosen Auffüllen mitgebrachter Flaschen mit Trinkwasser, beispielsweise das Harzmuseum oder der Bürgerpark. Weitere Informationen unter facebook.com/RefillWernigerode