Sprungziele
Seiteninhalt
15.07.2020

Preisträger des Literaturwettbewerbs 2020 stehen fest

In diesem Jahr beteiligten sich 116 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb, der bereits zum 23. Mal durchgeführt wurde. Davon erreichten 38 Kinder und Jugendliche eine Platzierung und können sich über Büchergutscheine freuen.

Literaturwettbewerb - Smbolbild
© pixabay.com
Literaturwettbewerb - Smbolbild © pixabay.com

Die Preisträger des 23. Literaturwettbewerbs stehen fest. Durch die Corona-Pandemie ist es in diesem Jahr nicht möglich gewesen, die Auszeichnung in gewohnter Weise im Rathaussaal durchzuführen. Deshalb nahmen die einzelnen Schulen die Preisverleihung mit der Zeugnisübergabe vor. Die Stadt Wernigerode hat dazu die Preise und Urkunden an die Schulen gegeben.
Bis Ende Februar hatten alle Wernigeröder Kinder und Jugendlichen der Klassen 4 bis 12 die Möglichkeit, ihre literarischen Werke beim Amt für Schule, Kultur und Sport abzugeben. Die eingereichten Beiträge durften maximal zwei Seiten DIN A4 lang sein und wurden in zwei Altersklassen bewertet.

In diesem Jahr beteiligten sich 116 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb, der bereits zum 23. Mal durchgeführt wurde. Davon erreichten 38 Kinder und Jugendliche eine Platzierung und können sich über Büchergutscheine freuen. Neben den erfolgreichen ersten, zweiten und dritten Plätzen wurden an drei Teilnehmer Sonderpreise vergeben. Außerdem wurden zwei Gruppensonderpreise verliehen.

Zwei Themenbereiche gab der Wettbewerb vor:
Für die Klassenstufen 4 bis 8 wurde das Thema „In der Zeitmaschine“ gewählt. Hier sollten sich die Schüler Gedanken zu ihren modernen Lebensumständen machen und sich schreibend auf eine Zeitreise begeben. Die Organisatoren zeigten sich begeistert von den Ideen, die als Geschichte, Gedicht oder auch als Märchen eingereicht wurden.

Für die Klassenstufen 9 bis 12 wurde ein eher nachdenkliches Thema konzipiert: „Es gibt keinen Augenblick in unserem Leben, in dem wir nicht einen neuen Weg einschlagen können.“ war das maßgebende Zitat von Charles de Foucauld, welches die Jugendlichen in Lyrik oder Epik umsetzten.

Die Stadt Wernigerode setzt auch in 2021 bei der 24. Auflage des Literaturwettbewerbs auf die rege Beteiligung der Schüler. Die Auszeichnungsveranstaltung soll im kommenden Jahr wie gewohnt stattfinden.

Die Platzierungen im Detail:

Schreibwerkstatt der Grundschule „August Hermann Francke“

3. Klasse
1. Platz Elina Pfeiffer
2. Platz Leni Zieprich
3. Platz Paul Grabow

4. Klasse
1. Platz Antonia Boos
2. Platz Caroline Dorff
3. Platz Charlotte Ahrend

Sonderpreis für Schreibwerkstatt:
Caroline Dorff, Antonia Boos, Nils Müller, Johnny Watzek, Charlotte Ahrend, Lena Koch, Julian Schlittchen, Katharina Lahse, Henri Kramer, Leni Zieprich, Elina Pfeiffer, Paul Grabow, Anna Weilbach und Frau Kresse-Wenzel (Leiterin der Schreibwerkstatt)

5. Klasse
1. Platz Matilda Sliwinski Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
2. Platz Lucy Beck Gymnasium Stadtfeld
3. Platz Jette Nitschke Landesgymnasium für Musik

6. Klasse
1. Platz Zoe Hatidje Sudevi Slavski Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
2. Platz Tino Hahn Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
3. Platz Amelie Goedecke Landesgymnasium für Musik
3. Platz Mariella Meyer Gymnasium Stadtfeld

7. Klasse
1. Platz Lucia Weiner Gymnasium Stadtfeld
2. Platz Miriam Brinz Landesgymnasium für Musik
2. Platz Magdalena Ruth Ketzner Landesgymnasium für Musik
3. Platz Friederike Dorff Landesgymnasium für Musik

8. Klasse
1. Platz Eleonora Jorzik Landesgymnasium für Musik
2. Platz Elisabeth Steinbach Landesgymnasium für Musik
2. Platz Janne Banse Landesgymnasium für Musik
3. Platz Greta Henning Gymnasium „Gerhart Hauptmann“

9. Klasse
1. Platz Johanna Schäfer Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
2. Platz Hanna Walter Landesgymnasium für Musik
3. Platz Christina Plötner Landesgymnasium für Musik
3. Platz Josephine Eitze-Klapproth Landesgymnasium für Musik
3. Platz Leonie Ullrich Landesgymnasium für Musik

10. Klasse
1. Platz Lisa Paxian Gymnasium Stadtfeld
2. Platz Julian Poch Gymnasium Stadtfeld

11. Klasse
1. Platz Ronja Schönherr Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
1. Platz Louisa Rowena Münden Gymnasium Stadtfeld
2. Platz Miriam Hausl Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
3. Platz Tanita Henrich Oskar Kämmer Schule

12. Klasse
1. Platz Anjeli Nadda Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
1. Platz Christin Helmstedt Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
2. Platz Jule Reichel Gymnasium „Gerhart Hauptmann“
3. Platz Pia Krüger Gymnasium „Gerhart Hauptmann“


Berufsbildende Schule
1. Platz Lena Kolbe
2. Platz Miriam-Sophie Werner
3. Platz Jenny Spannaus

Sonderpreise:
Hermon Tesfahiwet (Eritrea)
Muna Abdullahi Mascow (Somalia)
Malika Malik Mahammadi (Teheran)

Gruppensonderpreis:
Hermon Tesfahiwet
Muna Abdullahi Mascow
Malika Malik Mahammadi
Almunawer Ahmed
Frau Frankenfeld (Lehrerin)