Sprungziele
Seiteninhalt
01.07.2020

Weitere Lockerungen begünstigen Vereinssport

Mit dem Inkrafttreten der neuen 7. Eindämmungsverordnung am 2. Juli ist es auch wieder möglich Sportarten auszuüben, bei denen der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

Handbälle im Netz
© pixabay.com
Handbälle im Netz © pixabay.com

Mit dem Inkrafttreten der neuen 7. Eindämmungsverordnung am 2. Juli ist es auch wieder möglich Sportarten auszuüben, wo der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

Alle Ball- und Kampfsportarten sind somit wieder erlaubt. Da bestimmte Hygieneauflagen weiterhin eingehalten werden müssen, bittet das Amt für Schule, Kultur und Sport alle Vereine mit Interesse an der Wiederaufnahme des Trainings, um Anmeldung unter Telefon: 03943. 654 409 oder per E-Mail an sport@wernigerode.de.

Der für das Schuljahr 2019/2020 bestehende Belegungsplan bleibt weiterhin außer Kraft gesetzt. Sportstättennutzungszeiten werden nur nach vorheriger Rückmeldung und Bestätigung des Fachamtes wieder vergeben.