Sprungziele
Seiteninhalt
11.05.2020

Stadtbibliothek Wernigerode mit erfolgreichem Neustart

Seit dem 4. Mai 2020 ist die städtische Einrichtung einschließlich Kinderbibliothek und Harzbücherei wieder für Besucher geöffnet.

Michaela Kriening (stellvertretende Leiterin) und Mitarbeiterin Anika Münzberg
© Olaf Ahrens
Michaela Kriening (stellvertretende Leiterin) und Mitarbeiterin Anika Münzberg © Olaf Ahrens

Die Stadtbibliothek Wernigerode kann auf einen sehr guten Neustart nach der siebenwöchigen Schließzeit zurückblicken. Seit dem 4. Mai ist die städtische Einrichtung einschließlich Kinderbibliothek und Harzbücherei wieder für Besucher geöffnet. Seit diesem Tag haben bis Freitag Mittag bereits mehr als 600 Besucher die Hauptstelle der Bibliothek besucht und dabei etwa 2.500 Medien entliehen. Hinzu kommen weitere 170 Besucher in der Kinderbibliothek und in der ebenfalls wieder geöffneten Harzbücherei.

Rüdiger Dorff, Dezernent für Gemeinwesen, Recht und Zentrale Verwaltung, sieht diese Zahlen auch als Beleg für den Stellenwert der Stadtbibliothek. „Wir sehen, wie wichtig den Leserinnen und Lesern dieses Angebot ist. Viele haben es sehr vermisst über fast zwei Monate keinen neuen Lesestoff ausleihen zu können. Wir haben zwar in dieser Zeit den Zugang zur Onleihe erleichtert, aber das Medium Buch ist auch in der heutigen Zeit einfach unersetzbar. Dem Team um Olaf Ahrens und Michaela Kriening möchte ich ausdrücklich für die gute Organisation der Wiedereröffnung mit den neuen Hygiene-Standards danken.“

Michaela Kriening, stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek meint: „Wir freuen uns enorm über den großen Zuspruch in den letzten Tagen. Wir möchten auf diesem Weg auch unseren Lesern danken, die uns mit kleinen Blumengrüßen bedacht haben oder einfach nur froh waren, wieder zu uns kommen zu können. Außerdem konnten wir in der Schließzeit mehr als 600 neue Medien einarbeiten, die nun für unsere Kunden ausleihbereit zur Verfügung stehen. Damit sind jetzt zahlreiche Neuerscheinungen, zum Beispiel Romane, Sachbücher, Kindermedien und DVDs zusätzlich entleihbar. Wir freuen uns immer über neue Kunden, die sich jederzeit anmelden können.“

Die neuen Hygiene-Standards im Haus wurden gut angenommen, beispielsweise gilt jetzt eine Einbahnstraßenregelung in den beiden Teilen der Stadtbibliothek im Erdgeschoss. Im Eingangsbereich besteht eine Möglichkeit zur Handdesinfektion und die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher wird auf 10 Personen begrenzt. Dies wird mit Hilfe von Einkaufskörben sichergestellt, die jedem Besucher bei seinem Rundgang mitgegeben werden.

Foto oben: Michaela Kriening (stellvertretende Leiterin) und Mitarbeiterin Anika Münzberg © Olaf Ahrens