Sprungziele
Seiteninhalt
13.03.2020

Corona: Stadt Wernigerode schließt alle Schulen und Kitas

Die Landesregierung Sachsen-Anhalts hat auf ihrer heutigen Sondersitzung beschlossen, alle Schulen und Kindertagesstätten im Land zu schließen.

Corona
© pixabay.com
Corona Grafik © pixabay.com

Die Stadt Wernigerode wird daher ab Montag, 16. März ausschließlich eine Notbetreuung anbieten. Alle Einrichtungen sind nur noch für Kinder geöffnet, die keine Möglichkeit zur Betreuung haben. Diese Regelung gilt bis Mittwoch, 18. März. „Wir möchten an alle Eltern appellieren, ihre Kinder zu Hause zu zu lassen und anderweitig zu betreuen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu erschweren“ bittet Oberbürgermeister Peter Gaffert. „Bis Mittwoch wird entschieden, wie die weitere Betreuung erfolgen wird.“

Für alle Lehrer und Krippen-, Hort- und Kitamitarbeiter gibt es eine bestehende Dienstpflicht. Wie die Staatskanzlei Sachsen-Anhalt informierte, wird es für die Notsituation unterrichtliche Angebote geben.

Der Krisenstab der Stadt Wernigerode beobachtet täglich die Coronalage und wird dazu ggf. tagesaktuelle Entscheidungen treffen bzw. anpassen.

Hinweise des Landes Sachsen Anhalt zur aktuellen Situation: Link