Sprungziele
Seiteninhalt
28.11.2019

85 U&W-Mitarbeiter der Firma Umwelttechnik und Wasserbau (U&W) starteten Waldeinsatz

Am 25. November haben sich 85 U&W-Mitarbeiter der Firma Umwelttechnik und Wasserbau (U&W) aus Blankenburg versammelt, um ihren ersten Waldpflegeeinsatz in Schierke zu starten. 

Die Mitarbeiter von U&W befreien den Wald von Reisig und Totholz.
© Michael Selmikat
Die Mitarbeiter von U&W befreien den Wald von Reisig und Totholz. © Michael Selmikat

Die fleißigen Helfer arbeiten auf einer Fläche direkt hinter der Schierker Jugendherberge. Hier musste in den vergangenen Wochen eine große Anzahl Fichten gefällt werden, der der Borkenkäfer die Bäume zum Absterben gebracht hat. Voller Elan wird derzeit das Gelände von Reisig und Totholz befreit, damit im Frühjahr 2020 ein neuer Baumbestand gepflanzt werden kann. 

"Wir freuen uns sehr über dies Initiative von U&W und unterstützt das Engagement ausdrücklich." informiert Oberbürgermeister Peter Gaffert. "Die Hilfe ist nicht selbstverständlich. Sie belegt das große Interesse der Firma am örtlichen Umweltschutz. Wir danken der Geschäftsführung um Jörn Frankenfeld für das Engagement." 

U&W möchte mit der Aktion zeigen, dass sie nicht nur Gebäude und andere technische Anlagen bauen können, sondern auch den Grundstein für künftige Wälder legen können. Den Einsatzort hat der Betrieb bewusst gewählt, da der Wernigeröder Ortsteil Schierke vom Verlust gesunder Wälder und einem drastischen Wechsel des Landschaftsbildes besonders betroffen ist und weil die Firma hier in den letzten Jahren viele Bauprojekte hatte und hat. 

Fotos: Die Mitarbeiter von U&W befreien den Wald von Reisig und Totholz. © Michael Selmikat