Sprungziele
Seiteninhalt
02.12.2019

Fördermittel für Produktionsverbesserung im Betrieb

Das Programm „Lernende Produktionstechnik“ (ProLern) dient dazu, Fertigungshilfen und -technik mithilfe von Künstlicher Intelligenz ertragreicher zu machen.

Schweißer im Betrieb
© pixabay.com
Schweißer im Betrieb © pixabay.com

Die Standortförderung des Landkreises Harz informiert, dass für 2020 neue Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung rund um verbesserte Produktion und Maschinenentwicklung für kleine und mittlere Betriebe verfügbar sein werden. Das Programm „Lernende Produktionstechnik“ (ProLern) dient dazu, Fertigungshilfen und -technik mithilfe von Künstlicher Intelligenz ertragreicher zu machen. Die Antragsfrist endet bereits am 10. Februar 2020. 

Breiter gefasst ist der Förderschwerpunkt beim Programm „KMU-innovativ: Produktionsforschung“. Hier können unter anderem neue Produkte oder Maschinen, Werkzeuge und die Verbesserung der Prozessqualität gezielt mit staatlichen Fördermitteln entwickelt werden. Bewerbungen sind möglich bis zum 15. April 2020 bzw. 15. Oktober 2020. 

Für nähere Auskünfte zu den Förderkonditionen stehen die Mitarbeiter der Standortförderung Landkreis Harz unter standortfoerderung@kreis-hz.de oder 03941/59 70 42 03 zur Verfügung und unterstützen gern bei der weiteren Antragstellung.