Sprungziele
Seiteninhalt
31.10.2019

Fairtrade Tag anlässlich des Schokoladenfestivals

Das Schokoladenfestival Chocol’ART hat wieder viele Besucher aus nah und fern nach Wernigerode gelockt. Gleich der erste Tag am vergangenen Mittwoch war dem Thema Fairer Handel gewidmet. 

Fair Trade Stand auf dem Schokoladenfestival.
© Katrin Anders
Zum Schokoladenfestival informierte das EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt über die Herstellung von Schokolade. © Katrin Anders

Hintergrund ist, dass Wernigerode seit 2017 als „Fairtrade Town“ ausgezeichnet ist und sich für den fairen Handel auf lokaler Ebene einsetzt. 

Am Stand der Fairtrade Town-Steuerungsgruppe informierte das EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V. über die Frucht hinter der Schokolade: Kakao. Gemeinsam mit dem Bildungsreferenten Mark Asamoah stellten sie die Hintergründe des Kakaoanbaus und -handels dar, und machten in diesem Zusammenhang auch auf den „Fairen Handel“ aufmerksam. Der durchschnittliche Deutsche isst ca. 11 Kilogramm Schokolade pro Jahr. Angesichts des für die Konsumenten oftmals unsichtbaren Arbeitsaufwands hinter der Schokoladenherstellung warben die Referenten für einen bewussteren Schokoladenkonsum. Der war auf dem Schokoladenfestival gut möglich, den einige Stände hatten Leckereien aus fairem Handel im Angebot. 

Im fairen Handel geht es darum, gerechtere und gesündere Arbeits- und Handelsbedingungen zu schaffen, damit etwa Kakaobauern von ihrer Arbeit gut leben und die Familie ernähren können. Die Produkte werden zu fairen Bedingungen hergestellt und importiert. Das EINE WELT Netzwerk teilte sich den Stand mit dem RepairCafé, welches in Kooperation mit der Kilt-Werkstatt Heimburg gegen Spende selbstgenähte Stoffbeutel anbot. Ausgerüstet damit war es den Besuchern des Schokoladenfestivals möglich, an den Ständen einzukaufen und auf Einwegtüten zu verzichten.

Die Fairtrade-Towns Steuerungsgruppe trifft sich mehrmals im Jahr und setzt Maßnahmen und Aktionen zum Thema fairer Handel um. So wurden etwa Fußballturniere der Stadtjugendpflege und der Grundschulen mit inhaltlichen Workshops unterstützt. Während der deutschlandweiten fairen Woche im September fanden Aktionen mit Schulklassen auf dem Nicolaiplatz statt. Zum Weltfrauentag wurde mit fairen Rosen auf die Herkunft und die Produktionsbedingungen von Schnittrosen hingewiesen. Weiterhin beteiligt sich die Steuerungsgruppe an Umweltmärkten und anderen Veranstaltungen der Stadt Wernigerode, zuletzt am Lampionfest mit Hoi An (Vietnam) zum Thema Kaffee, da Vietnam einer der größten Kaffeeexporteure weltweit ist. 

Interessierte können gern an den Treffen der Steuerungsgruppe teilnehmen. Der nächste Termin findet am 20.11.2019 um 15 Uhr im Rathaus statt. Infos gibt es unter 03943 654-668 oder umwelt@wernigerode.de 

Foto: Fairtrade-Stadt Wernigerode: Zum Schokoladenfestival informierte das EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt über die Herstellung von Schokolade.   © Katrin Anders