Sprungziele
Seiteninhalt
27.09.2019

Stadtbibliothek gewinnt neue Unterstützer

Förderkreis gründet sich unter dem Dach des Geschichts- und Heimatvereins.
Förderkreis Stadtbibliothek.
Uschi Geyh (Förderkreis Stadtbibliothek), Regina Grothe (stellv. Vorsitzende Geschichts- und Heimatverein), Michaela Kriening (stellv. Leiterin Stadtbibliothek), Karin Dannheim (Förderkreis Stadtbibliothek)
Seit einigen Wochen sind Uschi Geyh, Christiane Braune und Karin Dannheim als neue Unterstützerinnen der Stadtbibliothek aktiv. Regina Grothe, stellvertretende Vorsitzende des Geschichts- undHeimatvereins, freut sich über die neue Arbeitsgruppe, die sich schon vor einigen Wochen unter dem Dach des Wernigeröder Geschichts- und Heimatvereins gegründet hat. "Der alte Fördervereinder Bibliothek war schon vor längerer Zeit eingeschlafen. Jetzt haben wir gemeinsam mit dem Bibliotheksleiter einen Neuanfang gewagt, und es hat sofort funktioniert. Die ersten drei sehr aktiven Mitglieder kümmern sich beispielsweise um Veranstaltungen oder andere Projekte, die mit der Stadtbibliothek verbunden sind."

Bereits in den ersten Wochen konnten die neuen Mitglieder der Arbeitsgruppe einige Aktivitäten der Bibliothek tatkräftig unterstützen. Dazu gehörte zum Beispiel der große, drei Tage dauernde Bücherflohmarkt während des Rathausfests im Juni. Als erste Marketing-Aktion hat der Förderkreis jetzt eine brandneue und regenfeste Büchertasche gestaltet, die in Kürze in der Bibliothek erhältlich sein wird. Der Erlös aus dem Verkauf der Tasche kommt wiederum der Arbeit des Förderkreises zugute. DieProduktion der Tasche konnte vollständig über private Spenden finanziert werden. Uschi Geyh, engagiertes Mitglied der Arbeitsgruppe, wirbt um weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter: "Wir könnten noch das eine oder andere Mitglied sehr gut gebrauchen. Wir treffen uns regelmäßig in lockerer Atmosphäre, und wer Interesse hat, kann jederzeit im Verein und in der Arbeitsgruppe mitmachen. Unser nächstes Projektist der Kulturklint, bei dem wir nicht nur die neueTasche erstmals anbieten, sondern auch Kaffee und Kuchen verkaufen wollen. Zum Kultutklint sind wir auf dem Hof zwischen Stadtarchivund Harzmuseum präsent."

Der Geschichts- und Heimatverein hat insgesamt ca. 100 Mitglieder und vereint neben dem Förderkreis Stadtbibliothek die Arbeitsgruppen Industriegeschichte, Städtepartnerschaften, Traditionelles Handwerk, Mahn- und Gedenkstätte sowiedie Stadtführergilde unter seinem Dach.