Sprungziele
Seiteninhalt
17.09.2019

Bürgerberatungstage zu Stasi Akteneinsicht

Beratungstag am 17.9. in Wolfsburg - Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport.

Archiv - Aktenschränke
© pixabay.com
Archiv - Aktenschränke © pixabay.com



Dr. Wolfgang Laßleben, Referent und Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur informiert: 

Unter Bezug auf die Beratungstage im Land Sachsen-Anhalt im Jahr 2019 (die Termine 2019 im Lande sind zu finden unter: https://aufarbeitung.sachsen-anhalt.de/aktuelles/beratungstage/) wird auf einen Beratungstag in unserem Partnerland Niedersachsen (ohne Anmeldeerfordernis) in der nächsten (der 38.) KW hingewiesen: 

Der kommende Beratungstag in der kreisfreien Stadt Wolfsburg ist: 

am Di, 17.9., 11–16 Uhr, im Rathaus der Stadt Wolfsburg, Raum B164, Porschestraße 49, 38448 Wolfsburg. 

Das Angebot ist nicht auf Bewohner der kreisfreien Stadt Wolfsburg oder des Landes Niedersachsen beschränkt! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Verantwortlich für die Bürgerberatungstage ist neben dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport die Behörde der Landesbeauftragten.

Aus aktuellem Anlass weise ich ausdrücklich darauf hin, dass die Antragstellung nach den Rehabilitierungsgesetzen nach gegenwärtiger Rechtslage nur noch knapp 4 Monate (bis 31.12.2019) möglich ist. 

Zusatzinformationen zur Stiftung Anerkennung und Hilfe (verlängerte Antragsfrist: 31.12.2020) erhalten Sie in beigefügten pdf / Dokumenten.

Kontakt und weitere Informationen:

Dr. Wolfgang Laßleben

Referent

Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Schleinufer 12

D-39104 Magdeburg 

Tel.: +49-(0)391-560 15 01

Fax:  +49-(0)391-560 15 20 

Internet: http://www.aufarbeitung.sachsen-anhalt.de

E-Mail:   mailto:info@lza.lt.sachsen-anhalt.de