Sprungziele
Seiteninhalt
16.09.2019

Ausstellung »An der Grenze erschossen« wird im Rathaus eröffnet

Die Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Frau Birgit Neumann-Becker, eröffnet  zusammen mit Oberbürgermeister Peter Gaffert, am Montag, dem 16.09.2019 um 14.30 im Rathaus in der Ratswaage die Ausstellung „An der Grenze erschossen“.

Ausstellung »An der Grenze erschossen«.
© Veranstalter
Ausstellung »An der Grenze erschossen«. © Veranstalter

Die Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Frau Birgit Neumann-Becker, eröffnet  zusammen mit Oberbürgermeister Peter Gaffert, am Montag, den 16.09.2019 um 14.30 im Rathaus in der Ratswaage die Ausstellung „An der Grenze erschossen“. 

Diese umfasst eine 11teilige Bilderserie im Rathausflur und ist insbesondere auch unter dem Aspekt des bevorstehenden 30 - jährigen Jubiläums des Mauerfalls ausgewählt worden. 

Die Ausstellung wird bis September 2020 im Rathausflur zu sehen sein.

Frau Neumann-Becker möchte in der Ratswaage mit einem Vortrag und einer Präsentation in die Ausstellungsthematik einführen. 

Ergänzend zur Ausstellung gibt es Begleithefte, hier sind explizit Fälle aus dem Landkreis Harz und der Stadt Wernigerode aufgeführt (z. B. Benneckenstein, Stapelburg, Ilsenburg, Schierke).

Zur Ausstellungseröffnung sind alle Interessierten BürgerInnen herzlich eingeladen.

Kontakt und weitere Informationen:

Stadt Wernigerode

Hauptamt

Rene John

Sachgebietsleiter Organisation

Marktplatz 1

38855 Wernigerode

Tel.: +49. 3943. 654-112

Fax: +49. 3943. 6547112

E-Mail: rene.john @wernigerode.de