Sprungziele
Seiteninhalt
10.09.2019

Ratten an der Brücke am Ewaldsweg

In letzter Zeit kommt es in der Promenade in Wernigerode in der Nähe der Brücke »Ewaldsweg« vermehrt zum Auftreten von Wanderratten.

Ratte
© pixabay.com
Ratte © pixabay.com

Bei ihnen handelt es sich um ca. 25cm große und bis zu 500g schwere Schadnager, welche sich vorzugsweise an Gewässern aufhalten. Durch die sich in diesem Bereich
häufenden Ablagerungen von Lebensmitteln haben sich die Wanderratten dort angesiedelt und unterirdisch ihre Nester angelegt. Es handelt sich bei den Schadnagern um Allesfresser, welche für die Übertragung von Krankheiten und Verunreinigungen bekannt sind, wie zum Beispiel als Träger des Rattenflohs.

Zudem verursachen die Wanderratten zunehmend auch ein statisches Problem an der Brücke. Durch ihre zumeist breitflächig angelegten Tunnelsysteme, welche sich direkt unter der Brücke befinden, lassen sie die Tragfähigkeit schwinden und es könnten spätestens beim nächsten Hochwasser Schäden durch Unterspülungen folgen. Seitens des städtischen Ordnungsamtes erfolgt dort bereits durch ein beauftragtes Fachunternehmen intensiv Schädlingsbekämpfung, allerdings ist dies aufgrund der Lage am Zillierbach und dem ständigen Nachschub an Essensresten nur von geringem Erfolg.

Auch in anderen Bereichen der Stadt Wernigerode, wie am Kurts- oder Köhlerteich bestehen ähnliche Probleme durch Fütterung von Wildtieren, wenn auch nicht so ausgeprägt.
Seitens der Stadtverwaltung wird darauf hingewiesen, dass jede Person nach § 69 Abs. 1 Nr. 2 Kreislaufwirtschaftsgesetz ordnungswidrig handelt, die entgegen der Vorschrift von § 28 Abs. 1 Kreislaufwirtschaftsgesetz Hausoder Sperrmüll außerhalb einer dafür zugelassenen Abfallbeseitigungsanlage lagert, ablagert bzw. entsorgt. Es können Bußgelder bis 100.000 € verhängt
werden. Ebenso ist das Füttern von Wildtieren oder verwilderten Haustieren sowohl nach dem Landesjagdgesetz als auch der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Wernigerode untersagt.

Passanten und Anwohner werden gebeten, bei Feststellungen den Außendienst der Stadt Wernigerode unter 654-375, -376 oder -390 zu informieren.