Sprungziele
Seiteninhalt
10.09.2019

GenerationenHochschule startet ins Wintersemester

Am Dienstag, dem 10. September 2019, von 17 bis 19 Uhr, sind Bildungsinteressierte jeden Alters ins AudiMax („Papierfabrik“, Haus 9, Am Eichberg 1) auf den Wernigeröder Campus zu einer neuen Veranstaltung der GenerationenHochschule eingeladen. 

Impression aus Nepal
© pixabay.com
Impression aus Nepal © pixabay.com

In der ersten Vorlesung nach der Sommerpause sprechen Dr. Arne Drews und Dr. Michael Reiser vom Verein Nepalmed über das Thema: „Was hat ein Krankenhaus mit Wandern zu tun? Vernetzte Entwicklungshilfe zwischen Mitteldeutschland und Nepal“. Der Arzt aus Sachsen und der Chemiker aus Sachsen-Anhalt engagieren sich seit Jahren für die medizinische Versorgung in dem südasiatischen Schwellenland. Die Teilnahme ist kostenfrei; Anmeldung unter: www.generationenhochschule.de

Nepalmed unterstützt die Aus- und Weiterbildung von medizinischem Personal und die Modernisierung von Krankenhäusern in Nepal. Seit 2003 fördert der Verein besonders das Krankenhaus Amppipal im Gorkha Distrikt, der sich im Zentralhimalaya direkt an der chinesischen Grenze befindet und schwer vom Erdbeben 2015 betroffen war. Auch das Umfeld und die Lebensbedingungen der Einwohner liegen den Entwicklungshelfern am Herzen: Ein aktuelles Projekt soll den Tourismus auf dem „Gorkha Heritage Trek“ (Gorkha Kulturerbe Wanderweg) fördern.

Dr. Arne Drews, Lungenarzt im sächsischen Grimma, gründete den Verein Nepalmed im Jahr 2000. Seine jahrzehntelangen Erfahrungen im Umgang mit den Behörden und der Zivilgesellschaft Nepals hat er auch abseits der Medizin als Autor von mittlerweile drei „Nepalkrimis“ verarbeitet. Sein Mitstreiter Dr. Michael Reiser stieß über seine Frau, die als Ärztin mit dem Verein in Berührung kam, und die gemeinsame Leidenschaft fürs Hochgebirgswandern dazu.

Der pensionierte Chemiker war an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg im Bereich der Hirnforschung tätig und verfügt über intensive Erfahrung in der Wohlfahrtsarbeit. Der Sachsen-Anhalter hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit des Vereins und die touristisch reizvolle Region bekannter zu machen.
Mehr unter https://nepalmed.de/