Sprungziele
Seiteninhalt
21.06.2019

Kulturpreis 2019 geht an Friedmar Adelbert Quast

Mit dem Kulturpreis der Stadt Wernigerode prämierten die Mitglieder des Stadtrates am 20. Juni 2019 Friedmar Adelbert Quast für seine herausragende Arbeit als Jazzclubleiter. 

IMG_1374_kulturpreis_2019_01
© Winnie Zagrodnik
Kulturpreisträger: Friedmar Adelbert Quast (Mitte) trägt sich unter den Augen von Oberbürgermeister Peter Gaffert (links) und Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht in das Goldene Buch der Stadt ein. © Winnie Zagrodnik

Die Auszeichnung fand im Rahmen einer Sondersitzung des Wernigeröder Stadtrates statt und wurde im Wernigeröder Rathaussaal durchgeführt. 

Der 62-Jährige wurde für seine vielseitigen Beiträge zur Entwicklung der Jazzmusik in Wernigerode, die er als Jazzclubleiter (Sektion des Wernigeröder Kunst- und Kulturvereins e.V.) vorangetrieben hat, geehrt. „Dank seiner Tätigkeit finden seit zwanzig Jahren in Wernigerode jeden Monat hochkarätige Jazzkonzerte in der Remise oder der Aula des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode statt. Mittels seines unermüdlichen ehrenamtlichen Engagements etablierte sich der Jazzclub Wernigerode zu einer beliebten Plattform für Jazzmusiker, die deutschlandweit bei den Künstlern sehr beliebt ist.“ erläuterte Oberbürgermeister Peter Gaffert während der Preisverleihung die Entscheidung. Das Stadtoberhaupt überreichte gemeinsam mit Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht den mit 2500 Euro dotierten Kulturpreis an Quast. 

Rund 130 Gäste aus Kultur, Verwaltung und Politik sowie Freunde und Familie ließen es sich nicht nehmen, bei der feierlichen Sondersitzung dabei zu sein. Der Dresdner Musikprofessor Stephan Bormann, der an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden eine Professur für Gitarre Jazz/Rock/Pop inne hat, hielt die Laudatio für seinen langjährigen Freund Quast. Er lobte dabei nicht nur die musikalische Vielfalt, die dank des Jazzclubleiters in der Remise zu hören ist, sondern auch das große Organisationstalent, dass Friedmar Quast innewohnt. Gemeinsam mit dem Kontrabassisten Tom Götze und dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode sorgte Bormann für eine wunderbare musikalische Umrahmung, mit Stücken wie „Air“ von Johann Sebastian Bach und „Bad“ von Michael Jackson. Auch zwei traumhaft schöne Stücke von Bormann und Götze selbst bekamen die Gäste zu hören. 

Bildunterschrift: Kulturpreisträger: Friedmar Adelbert Quast (Mitte) trägt sich unter den Augen von Oberbürgermeister Peter Gaffert (links) und Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht in das Goldene Buch der Stadt ein © Winnie Zagrodnik