Sprungziele
Seiteninhalt
31.05.2019

Harzmuseum freut sich über Tablets zur museumspädagogischen Arbeit

Der Wernigeröder Jagdkorporationen Senioren-Convent (kurz WJSC) stiftete am 31. Mai 2019 dem Harzmuseum 25 Tablets für die museumspädagogische Arbeit. 

Harzmuseum erhält Tablets für die medienpädagogische Arbeit
© Stadt Wernigerode
Harzmuseum erhält Tablets für die medienpädagogische Arbeit © Stadt Wernigerode

Die Übergabe fand im Beisein von Oberbürgermeister Peter Gaffert und Museumsleiter Olaf Ahrens im Harzmuseum Wernigerode statt. 

Vor Ort konnten sich die Verbandsbrüder des WJSC sogleich von der aufgespielten Software überzeugen, die die Museumsmitarbeiter für ihre Arbeit im „Grünen Klassenzimmer“ und im Harzmuseum einsetzen werden. Ein Anwendungsbeispiel ist die App KORINA, mit der man Neophyten mit Foto und Geodaten an eine überregionale Koordinierungsstelle melden kann. „Unter Neophyten versteht man neu eingeführte Pflanzen, die ursprünglich nicht in unserer Region vorkommen. Die App nutzen wir ab sofort bei der Arbeit mit Schülergruppen im Bürgerpark“ informierte Olaf Ahrens. „Darüber hinaus werden die Geräte auch in den Räumen des Harzmuseums zur museumspädagogischen Arbeit und in der Kinderbibliothek Verwendung finden. Außerdem sollen unser Museumsbesucher zukünftig mit ihren Smartphones zusätzliche Informationen wie Videos, Fotos oder Texte über eine Bluetooth-Verbindung erhalten.“ Olaf Ahrens bedankte sich gemeinsam mit Peter Gaffert bei den Verbandsbrüdern für die tolle Unterstützung, die keineswegs selbstverständlich ist.