Sprungziele
Seiteninhalt
30.04.2019

Ganztagsschule Burgbreite mit superschnellem Internet ausgestattet

Bildungsminister Tullner gab am 17. April 2019 den offiziellen Startschuss für den GIGABIT-Anschluss in der Ganztagsschule Burgbreite. 

Startschuss für schnelles Internet in der Ganztagsschule Burgbreite in Wernigerode.
©
© Petra Bothe
Startschuss für schnelles Internet in der Ganztagsschule Burgbreite in Wernigerode © Petra Bothe

Bildungsminister Tullner gab am 17. April 2019 den offiziellen Startschuss für den GIGABIT-Anschluss in der Ganztagsschule Burgbreite. Als erste Schule im Harzkreis hat die Schule nun Anschluss an das superschnelle Internet. Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner nahm während einer Pressekonferenz in der Aula der Schule gemeinsam mit Schulleiter Wolfgang Kirst sowie den Geschäftsführern Lothar Heuer und Andreas Sack vom Breitbandnetzbetreiber Heuer & Sack GbR Wernigerode den Hochgeschwindigkeits-Anschluss offiziell in Betrieb. 

Erstmals sind damit für die Schule Übertragungsgeschwindigkeiten von einem Gigabit (1000 Megabit) pro Sekunde möglich. Für die IT-Ausbildung der Schule verbessern sich die Bedingungen damit erheblich. Zum Beispiel gibt es keine nennenswerten Wartezeiten mehr bei der gleichzeitigen Internetnutzung mehrerer Klassen. 

Möglich wurde der Anschluss der Schule durch die Initiative der Wernigeröder Firma Heuer & Sack GbR. Das Unternehmen mit 20 Mitarbeitern bietet in seinem firmeneigenen Kabelnetz in Wernigerode seit Dezember GIGABIT-Anschlüsse an und hatte in diesem Zusammenhang angekündigt, drei Wernigeröder Schulen kostenlos an das Netz anzuschließen sowie diese ein Jahr lang von den Gebühren freizustellen. 

Bildungsminister Tullner dazu: “Ein funktionierender Hochgeschwindigkeitsanschluss ist die Grundlage für alle Bemühungen, Digitalisierung an Schulen voranzutreiben. Kommunale Initiativen wie diese hier in Wernigerode unterstützen die Entwicklung von Schulen in großem Maße.“ 

Geschäftsführer Andreas Sack: „Wir sehen das als unseren Beitrag zur Stärkung der heimischen Bildungslandschaft an. Solche Anschlüsse sollten so schnell wie möglich Standard für alle Schulen werden. Ein regionales Gemeinschaftsprojekt, welches Dank der beteiligten Partner, wie zum Beispiel der Stadtwerke Wernigerode, sehr gut gelungen ist.“ 

Außer der Sekundarschule Burgbreite wir die Firma das Gymnasium Stadtfeld sowie die Grundschule Stadtfeld (beide in Wernigerode) in Kürze kostenlos an das GIGABIT Netz anschließen. 

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Lothar Heuer, Wolfgang Kirst, Marco Tullner, Andreas Sack präsentieren den schnellen Internetanschluss © Stadtverwaltung, Petra Bothe