Erster "Rückkehrertag Zuhause im Harz" im Rathaussaal Wernigerode am 27. Dezember 2018

Rückkehrertag im Rathaus Wernigerode am 27.12.2018
Viele Menschen sind vor Jahren in andere Bundesländer abgewandert, um einen interessanten und gut bezahlten Job anzunehmen. Andere nehmen zum Teil sehr lange Pendelstrecken bis zu ihrem Arbeitsplatz auf sich. Aber auch die eigene Heimat, der Landkreis Harz, braucht qualifiziertes Personal, um die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft zu stärken sowie neue Potenziale zu schaffen und weiter zu entwickeln. Dies gilt umso mehr, wenn man den Blick in die Zukunft richtet.

"Zwischenzeitlich hat sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt gewandelt, viele heimische Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte und können offene Stellen nur sehr schwer oder zum Teil auch gar nicht besetzen", erklärt Jennifer Heinrich, Leiterin des Fachdienstes Standortförderung des Landkreises Harz.

Der Landkreis Harz und das Fachkräftenetzwerk Landkreis Harz haben daher gemeinsam ein neues Projekt ins Leben gerufen - den "Rückkehrertag Zuhause im Harz". Am 27. Dezember 2018, wenn viele der damals Abgewanderten über die Weihnachtsfeiertage zu Besuch in der Heimat sind, präsentieren regionale Unternehmen die guten beruflichen Chancen im Landkreis Harz. Im Rathaussaal Wernigerode können Interessierte von 10 bis 13 Uhr mit Personalentscheidern aus den Unternehmen ins Gespräch kommen. Zusätzlich zu den Stellenangeboten erhalten die Besucher einen Überblick über den Wohnungsmarkt, die Kinderbetreuungssituation und die Freizeitmöglichkeiten in der Region.

"Dieser Tag wurde bewusst gewählt, denn über Weihnachten sind viele der Weggezogenen wieder einmal bei den Eltern oder Verwandten", erklärt Anja Ulrich von der Willkommensagentur Zuhause im Harz. "Ziel ist es, möglichst viele Rückkehrwillige, Pendler und Zuzugsinteressierte vom regionalen Wirtschafts- und Lebensstandort zu überzeugen."

"Nutzen Sie daher die Möglichkeit, Ihre Kommune, Ihr Unternehmen oder Ihren Verein auf dem ‚Rückkehrertag Zuhause im Harz‘ zu präsentieren und gewinnen Sie auf diesem Weg neue Einwohner, Nachwuchs- und Fachkräfte", appelliert Jennifer Heinrich.

Die Teilnahme für Besucher ist kostenfrei. Für Unternehmen wird eine Standgebühr in Höhe von 100 Euro erhoben, für kommunale und gemeinnützige Aussteller ist die Teilnahme kostenfrei.

Anmeldungen werden per E-Mail unter zuhause-im-harz@kreis-hz.de oder telefonisch unter 03941/59 70 59 05 entgegengenommen.

Kontakt und weitere Informationen:

Fachdienst Standortförderung
Willkommensagentur "Zuhause im Harz"
Anja Ulrich
Telefon 03941/59 70 59 05
E-Mail: zuhause-im-harz@kreis-hz.de
Web:www.zuhause-im-harz.de
Facebook:www.facebook.com/ZuhauseImHarz

Zurück