Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - 102/2021  

Betreff: 3. Satzung zur Änderung der Satzung zur Erhebung einer Kurtaxe in der Stadt Wernigerode
Status:öffentlichVorlage-Art:Stadtrat
Verfasser:Herr Hamecher
Oberbürgermeister
Federführend:Controlling Bearbeiter/-in: Sänger, Julia
Beratungsfolge:
Wirtschafts-, Digitalisierung- und Liegenschaftsausschuss Vorberatung
16.11.2021 
06. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Wirtschafts- und Liegenschaftsausschusses geändert beschlossen   
Finanz- und Rechnungsprüfungsausschuss Vorberatung
Stadtrat Wernigerode Entscheidung
09.12.2021 
07. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates Wernigerode ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat beschließt die Einführung eines digitalen Meldewesens als Änderung des § 6 (2) wie folgt:

 

Die Meldung der Daten erfolgt digital über das durch die Wernigerode Tourismus GmbH benannte Kurbeitragsabrechnungssystem. Ausnahmen können für eine Übergangszeit von 12 Monaten ab Veröffentlichung der Satzung durch die Wernigerode Tourismus GmbH auf Antrag genehmigt werden.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Art der Aufgabe:

 

 

Freiwillige Aufgabe

X

Pflichtaufgabe

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Buchungsstelle/Maßnahmen-Nr.:

 

X

keine finanziellen Auswirkungen

EUR

 

Gesamteinnahmen* in Höhe von:

EUR

 

Gesamtausgaben* in Höhe von: 

*Bei unbefristeten/lfd. Angelegenheiten ist die Jahresangabe erforderlich!

EUR

 

 

 

Mittel stehen im laufenden HH zur Verfügung

 

keine

 

einmalige

 

Laufende Folgekosten/-leistungen i.H.v.

EUR/Jahr

 

 

 

 

 

(Auswirkungen i.d. Folgejahren einschätzen, ggf. detaillierte in Anlage)

 

Nachhaltigkeitseinschätzung nach dem Augsburger Modell:

Bei der Anwendung der Nachhaltigkeitseinschätzung handelt es sich um eine Übergangslösung, die als Lernprozess zu verstehen ist, bis mit dem Stadtentwicklungskonzept eigene Wernigeröder Leitlinien genutzt werden können.

 

 

fördernd

kein Effekt

hemmend

 

 

fördernd

kein Effekt

hemmend

Ökologische Zukunftsfähigkeit

Bitte ein „x“ eintragen

 

Wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit

Bitte ein „x“ eintragen

Ö1. Klima schützen

 

 

X

 

 

W1. Wernigerode als Wirtschaftsstandort stärken

 

X

 

Ö2. Energie- und Materialeffizienz verbessern

 

 

X

 

 

W2. Leben und Arbeiten verknüpfen

 

X

 

Ö3. Biologische Vielfalt erhalten und entwickeln

 

X

 

 

W3. Soziales und ökologisches

Wirtschaften fördern

 

X

 

Ö4. Natürliche Lebensgrundlagen

bewahren

 

X

 

 

W4. Finanzen nachhaltig generieren und einsetzen

X

 

 

Ö5. Ökologisch mobil sein für alle

ermöglichen

 

X

 

 

W5. Flächen und Bebauung nachhaltig entwickeln und gestalten

 

X

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soziale Zukunftsfähigkeit

 

 

 

 

Kulturelle Zukunftsfähigkeit

 

 

 

S1. Gesundes Leben ermöglichen

 

 

X

 

 

K1. Wernigerode als selbstbewusste

Mittelstadt begreifen

X

 

 

S2. Bildung ganzheitlich leben

 

 

X

 

 

K2. Werte reflektieren und vermitteln

 

 

X

 

S3. Sicher leben - Risiken minimieren

 

 

X

 

 

K3. Vielfalt leben

 

X

 

 

S4. Allen die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen

X

 

 

 

K4. Beteiligung und bürgerschaftliches Engagement stärken und weiterentwickeln

 

X

 

S5. Sozialen Ausgleich schaffen

 

 

X

 

 

K5. Kunst und Kultur wertschätzen

 

 

X

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

Digitalisierungsprozesse sind auch im Tourismus notwendig. Mit dem Schritt zur Einführung eines digitalen Meldewesens ist es der Wernigerode Tourismus GmbH möglich, für die gastgebenden Betriebe und für die eigene Aufgabenerledigung die Effizienz zu erhöhen, Synergien auszuschöpfen, die Fehleranfälligkeit bei der Kurtaxabrechnung und den Controllingaufwand zu reduzieren.

 

Die Wernigerode Tourismus GmbH wird sich dabei des Dienstleisters „feratel“ bedienen, der schon jetzt Partner bei der Online-Zimmervermittlung und -buchung des Unternehmens ist. Der große Vorteil für die Vermieter ist es, dass keine doppelte Datenerfassung und manuelle Abrechnung der Kurbeiträge mit der WTG mehr notwendig ist. Beim Check-In der Gäste werden die Daten automatisiert und datenschutzkonform über eine Schnittstelle im Hotel-Reservierungssystem oder über eine Direkteingabe in ein onlinebasiertes Kurbeitrags-Abrechnungs-System an die Wernigerode Tourismus GmbH übermittelt. Dies schafft Vorteile auf beiden Seiten. Auch der Gast hat mit der Digitalisierung Vorteile. Bei der Anreise entfällt die Arbeit des manuellen Kurtaxheft-Eintragens und sorgt für zügigere Abläufe.

 

Zukünftig kann der Vermieter die Gästekarte (WERNIGERODEticket) selbst ausdrucken, die dann auch als Berechtigung für die Nutzung des HATIX-Systems gilt. Langfristig soll die Gästekarte zu einem elektronisch lesbaren Gästeticket entwickelt werden. Weiterhin wird es das Wernigerode-Couponheft geben, das den kurtaxpflichtigen Gästen attraktive Rabatt-Angebote machen wird. Die Integration des digitalen Meldewesens in die Satzung dient der Vereinheitlichung des Erfassungs-Systems und der erheblichen Erleichterung der Abläufe und Abrechnungen. Andere Standorte (z.B. Goslar-Hahnenklee, Thale, Braunlage) haben gezeigt, dass die Akzeptanz des Systems hoch ist, aber durch die Integration in die Kurtaxsatzung bindenden Charakter erhält.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Gaffert

Oberbürgermeister 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 3. Satzung zur Änderung Kurtaxe (179 KB)    
Anlage 2 2 ÄV_2021_11_16 (92 KB)