Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - 066/2021  

Betreff: 1. Änderung der Richtlinie über die Führung des "Ehrenbuchs des Sports der Stadt Wernigerode“
Status:öffentlichVorlage-Art:Stadtrat
Verfasser:Frau Lisowski
Oberbürgermeister
Federführend:Amt für Schule Kultur und Sport Bearbeiter/-in: Sänger, Julia
Beratungsfolge:
Stadtrat Wernigerode Vorberatung
15.07.2021 
04. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates Wernigerode zur Kenntnis genommen   
Ortschaftsrat Reddeber Vorberatung
07.10.2021    04. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Reddeber      
Ortschaftsrat Schierke Vorberatung
02.09.2021 
03. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Schierkes      
Ausschuss für Schule, Kultur und Sport Vorberatung
13.09.2021 
05. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport      
Ortschaftsrat Benzingerode Vorberatung
21.09.2021 
03. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Benzingerode    
Ortschaftsrat Minsleben Vorberatung
21.09.2021 
03. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Minsleben      
Ortschaftsrat Silstedt Vorberatung
22.09.2021 
03. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Silstedt      
Stadtrat Wernigerode Entscheidung
30.09.2021 
05. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates Wernigerode      

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat beschließt die 1. Änderung der Richtlinie über die Führung des „Ehrenbuchs des Sports der Stadt Wernigerode".  

   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Art der Aufgabe:

 

X

Freiwillige Aufgabe

 

Pflichtaufgabe

 

Finanzielle Auswirkungen:

Buchungsstelle/Maßnahmen-Nr.:

 

X

keine finanziellen Auswirkungen

EUR

 

Gesamteinnahmen* in Höhe von:

EUR

 

Gesamtausgaben* in Höhe von: 

*Bei unbefristeten/lfd. Angelegenheiten ist die Jahresangabe erforderlich!

EUR

 

 

 

Mittel stehen im laufenden HH zur Verfügung

 

keine

 

einmalige

 

Laufende Folgekosten/-leistungen i.H.v.

EUR/Jahr

 

 

 

 

 

(Auswirkungen i.d. Folgejahren einschätzen, ggf. detaillierte in Anlage)

Nachhaltigkeitseinschätzung nach dem Augsburger Modell:

Bei der Anwendung der Nachhaltigkeitseinschätzung handelt es sich um eine Übergangslösung, die als Lernprozess zu verstehen ist, bis mit dem Stadtentwicklungskonzept eigene Wernigeröder Leitlinien genutzt werden können.

 

 

fördernd

kein Effekt

hemmend

 

 

fördernd

kein Effekt

hemmend

Ökologische Zukunftsfähigkeit

Bitte ein „x“ eintragen

 

Wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit

Bitte ein „x“ eintragen

Ö1. Klima schützen

 

 

X

 

 

W1. Wernigerode als Wirtschaftsstandort stärken

 

X

 

Ö2. Energie- und Materialeffizienz verbessern

 

 

X

 

 

W2. Leben und Arbeiten verknüpfen

X

 

 

Ö3. Biologische Vielfalt erhalten und entwickeln

 

X

 

 

W3. Soziales und ökologisches

Wirtschaften fördern

 

X

 

Ö4. Natürliche Lebensgrundlagen

bewahren

 

X

 

 

W4. Finanzen nachhaltig generieren und einsetzen

 

X

 

Ö5. Ökologisch mobil sein für alle

ermöglichen

 

X

 

 

W5. Flächen und Bebauung nachhaltig entwickeln und gestalten

 

X

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soziale Zukunftsfähigkeit

 

 

 

 

Kulturelle Zukunftsfähigkeit

 

 

 

S1. Gesundes Leben ermöglichen

 

X

 

 

 

K1. Wernigerode als selbstbewusste

Mittelstadt begreifen

X

 

 

S2. Bildung ganzheitlich leben

 

 

X

 

 

K2. Werte reflektieren und vermitteln

 

X

 

 

S3. Sicher leben - Risiken minimieren

 

 

X

 

 

K3. Vielfalt leben

 

X

 

 

S4. Allen die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen

X

 

 

 

K4. Beteiligung und bürgerschaftliches Engagement stärken und weiterentwickeln

X

 

 

S5. Sozialen Ausgleich schaffen

 

 

X

 

 

K5. Kunst und Kultur wertschätzen

 

 

X

 

       

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

Jedes Jahr werden Wernigeröder Sportlerinnen und Sportler geehrt, die sich durch ihr persönliches Engagement oder ihre gezeigten Leistungen um den Sport in Wernigerode verdient gemacht haben.

In den vergangenen 2 Jahren hat sich bei der Sichtung der Anträge auf Eintragung ins Ehrenbuch des Sports gezeigt, dass für Sportler das Kriterium der Mindestteilnehmerzahl an Wettkämpfen im § 3 Abs. 3 a und b sehr schwer zu erfüllen ist.

Sehr häufig wird daher die geforderte Teilnehmerzahl in der Altersgruppe und Disziplin nicht erreicht. Um die Leistung der Sportler nicht herabzuwürdigen, wurde sich gemeinsam mit dem Gremium Runder Tisch Sport für eine Änderung ausgesprochen. Die Mindestteilnehmerzahl soll auf 10 Teilnehmer herabgesetzt werden.

 

Weiterhin gibt es eine Ergänzung des § 3 Abs. 3 Nr. 5. Eingefügt wird hinter dem Wortlaut anerkannter Sportverbände: „…oder gleichwertige, überregionale Meisterschaften im Schülerbereich.“

 

Ebenfalls neu hinzugefügt wird im § 3 Abs. 4, dass bei mehreren Erfolgen des Sportlers im gleichen Jahr nur die am höchsten zu bewertende Leistung ins Ehrenbuch eingetragen wird. Hintergrund dieses Satzes ist, dass die Vereine zumeist mehrere Leistungen eines Sportlers angeben. Aus Kapazitätsgründen im Ehrenbuch, würde fortan unter jedem Sportler nur die am höchsten zu bewertende Leistung aufgeführt sein.

      

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

 

 

Gaffert

Oberbürgermeister       

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 1. Änderung der Richtlinie der Stadt Wernigerode über die Führung des Ehrenbuches des Sports der Stadt Wernigerode (52 KB)    
Anlage 2 2 Richtlinie Ehrenbuch des Sports Lesefassung i.F.d 1. Änderung (98 KB)    
Anlage 3 3 ÄV_2021_07_21 (182 KB)    
Anlage 4 4 ÄV_2021_09_15 (186 KB)