Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - AF-12-2020  

Betreff: Umwandlung Ferienwohnung in Wohnraum
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:Hendrik Thurm
Haus und Grund/FDP
Federführend:Amt für Stadt- und Verkehrsplanung Bearbeiter/-in: Zagrodnik, Michael
Beratungsfolge:

ALLRIS® Office Integration 3.9.2
Beschlussvorschlag:

Antwort:

 

Umwandlung Ferienwohnungen zu Wohnraum

 

Gibt es seitens der Stadtverwaltung die Möglichkeit über den Zeitraum der letzten 3 Jahre eine Übersicht zu erstellen, wie viel Wohnraum in Ferienwohnungen umgewandelt wurde?

Hilfreich wäre eine Unterscheidung zwischen der Innenstadt und anderen Stadtteilen.

Im Sachgebiet Bauordnung, angesiedelt im Amt für Stadt- und Verkehrsplanung, wird im Rahmen der Beantragung einer Nutzungsänderung die Umwandlung von Wohnraum hin zu Beherbergung, in diesem Fall Ferienwohnungen, erfasst.

Eine digitale Erfassung der Nutzungsänderungen hin zu Ferienwohnungen wird seit 2015 geführt. Auf Basis der seitdem bearbeiteten Anträge, wurde die folgende Anzahl an Wohneinheiten einer Nutzungsänderung hin zu Ferienwohnung überführt. Diese Wohneinheiten stehen demnach einer Wohnnutzung nicht mehr zur Verfügung:

Jahr

Anzahl an Wohneinheiten, absolut

2015

0

2016

1

2017

6

2018

8

2019

10

2020
(Stand: Oktober)

12

SUMME:

37

 

Die dargestellten Angaben beziehen sich auf die Antragstellung, die sich innerhalb des Sanierungsgebietes befinden.

Im Rahmen der letzten Begehung des Altstadtgebietes 2018 wurden insgesamt 156 Ferienwohnungen erfasst. Diese spiegeln einen Anteil von 5% an den insgesamt vorhandenen Wohneinheiten in der Wernigeröder Altstadt wider.

Hierbei ist anzumerken, dass bedauerlicherweise nicht für alle Nutzungsänderungen hin zu Ferienwohnungen ein Bauantrag gestellt wird. Die aufgeführten 156 Ferienwohnungen ermittelten sich daher nicht nur auf die Baugenehmigungen, sondern auf die Ortsbegehung, den Abgleich von Internetportalen und den Angaben der WTG. Weitere Ferienwohnungen sind allerdings nicht auszuschließen.

 

Werden über die Kurtaxabgabe neue Ferienwohnungen erfasst, ist eine Auskunft über das Gewerbeamt möglich?

Neue Ferienwohnungen werden durch die Abgabe der Kurtaxe bei der Wernigerode Tourismus GmbH (WTG) erfasst. Aktuell beläuft sich Anzahl der Anbieter von Ferienhäusern, -wohnungen und –zimmern auf 492 die über eine Kapazität von 2.859 Betten verfügen (Stand: Oktober 2020).

Nach Aussage der Wernigerode Tourismus GmbH werden alle Neuzugänge per Stammdatenblatt erfasst. Die Daten fließen dann in eine Gesamtdatenbank ein. Dort werden ebenfalls Monat und Jahr des Zugangs vermerkt. Generell ist ein enormer Zuwachs an Ferienwohnungen zu verzeichnen. Seit Anfang 2019 erfolgt die Stammdatenführung bei der WTG, wonach seitdem 78 Stammdatenblätter vorliegen, teils mit mehreren Objekten auf einem Blatt.

Darüber hinaus werden wie zuvor beschrieben zum einen Anträge auf Nutzungsänderung hin zu Ferienwohnung im Sachgebiet Bauordnungsangelegenheiten im Amt für Stadt- und Verkehrsplanung erfasst. Zudem werden Neubauten von Ferienwohnungen über eingehende und zu bearbeitende Bauanträge erfasst.

Über das Gewerbeamt unserer Stadt werden eingehende Anmeldungen von Ferienwohnungen registriert. Hervorzuheben ist hierbei, dass diese Gewerbeanmeldung aus ordnungsrechtlicher Sicht anders beurteilt wird, als aus steuerrechtlicher Sicht. Das Finanzamt beurteilt die Beherbergung erst als Gewerbe, wenn es einen hotelähnlichen Charakter hat. Aus ordnungsrechtlicher Sicht liegt schon eine gewerbliche Tätigkeit vor, da hier viel mehr Aufwand betrieben wird als bei einem dauerhaften Mieter. Eine derartige Abgrenzung ist jedoch nicht realisierbar. Der Blick in die Gewerbeordnung liefert jedoch keine konkreten Aussagen zur Einordnung als Gewerbe. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Städten nimmt das Gewerbeamt jedoch jede eingehende Anmeldung entgegen. Aus dem Vergleich mit den kurtaxabgebenden Ferienwohnungen lässt sich jedoch schließen, dass nur für einen Bruchteil der Einrichtungen Gewerbeanmeldungen vorliegen.

Nach aktuellem Stand liegen für 360 Gewerbeanmeldungen für Ferienwohnungen sowie Pensionen in Wernigerode vor. Eine genaue Differenzierung nach Ferienwohnungen und Pensionen ist momentan nicht möglich. Die Entwicklung der eingehenden Anmeldungen in den vergangenen Jahren stellt sich folgendermaßen dar:

2017 – 11 Anmeldungen

2018 – 23 Anmeldungen

2019 – 26 Anmeldungen

2020 – 11 Anmeldungen (Stand: Oktober)

 

Ist die absolute Zahl der Ferienwohnungen in den vergangenen 3 Jahren bekannt?

Bitte beachten Sie hierzu die Beantwortung der vorherigen Fragen.

 

 

 

gez. Zagrodnik

Leiter Amt Stadt- und

Verkehrsplanung

 

         

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Im letzten Finanzausschuss, wie auch in anderen Ausschüssen, kam bei der Beratung über Bauvorhaben und auch der Kurtaxe die Problematik der Umwandlung von Wohnraum in Ferienwohnungen zur Sprache.

In der öffentlichen Wahrnehmung wird schleichend Wohnraum in Ferienwohnungen umgewandelt.

 

Gibt es seitens der Stadtverwaltung die Möglichkeit über den Zeitraum der letzten 3 Jahre eine Übersicht zu erstellen, wie viel Wohnraum in Ferienwohnungen umgewandelt wurde?

Hilfreich wäre eine Unterscheidung zwischen der Innenstadt und anderen Stadtteilen.

 

Werden über die Kurtaxabgabe neue Ferienwohnungen erfasst, ist eine Auskunft über das Gewerbeamt möglich?

 

Ist die absolute Zahl der Ferienwohnungen in den vergangenen 3 Jahren bekannt?

          

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

25.11.2020