Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - 007/2015  

Betreff: Richtlinie über die Führung "Ehrenbuch des Sports der Stadt Wernigerode"
Status:öffentlichVorlage-Art:Stadtrat
Verfasser:Frau Lisowski
Oberbürgermeister
Aktenzeichen:Amt 40
Federführend:Amt für Schule Kultur und Sport Bearbeiter/-in: Stary, Angelika
Beratungsfolge:
Stadtrat Wernigerode Vorberatung
19.02.2015 
01./15 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates Wernigerode zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Schule, Kultur und Sport Vorberatung
09.03.2015 
02./15 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport geändert beschlossen   
Stadtrat Wernigerode Entscheidung
26.03.2015 
02./15 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates Wernigerode geändert beschlossen  (007/2015)

Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat beschließt die Richtlinie über die Führung „Ehrenbuch des Sports der Stadt

Wernigerode“.  

                


Finanzielle Auswirkungen:                            nein

                       


Begründung:

 

Bereits zum 5. Mal werden in diesem Jahr Wernigeröder Sportlerinnen und Sportler geehrt, die sich durch ihr persönliches Engagement oder ihre gezeigten Leistungen um den Sport in Wernigerode verdient gemacht haben.

 

In den letzten 2 Jahren hat sich gezeigt, dass es immer schwieriger wurde, unter den eingereichten Personen auszuwählen.

 

Grund dafür ist u.a., dass das Auswahlverfahren in der bisherigen Richtlinie zu allgemein gefasst wurde. Es stellten sich Fragen zu Abläufen, Zuständigkeiten und der Auswahlkriterien. Auch war die Funktion des Gremiums „Runder Tisch Sport“ zu ungenau definiert. In der neuen Richtlinie sind Auswahlkriterien festgelegt worden, die unter den eingereichten Vorschlägen eine Vergleichbarkeit schaffen und eine Würdigung der besonderen Leistungen herausstellen.

 

Im Bereich der Ehrung der erzielten sportlichen Leistungen im vorausgegangenen Wettkampfjahr konnte beobachtet werden, dass es immer die gleichen Vereine sind, die ihre Sportler an das Fachamt melden. Da es grundsätzlich im Sport die Unterscheidung zwischen olympischen und nichtolympischen Sportarten gibt, welches eine Auswirkung auf die Popularität der Sportart und die Starterfelder hat, wird vorgeschlagen, bei der Ehrung auch diesen Umstand mit zu berücksichtigen.


Auch sah die Richtlinie bisher keine Würdigung besonderer sportlicher Leistungen außerhalb des Vereinssports vor. Die neue Richtlinie soll mehr Spielraum geben, um den sportlichen Einsatz in allen Bereichen besser zu würdigen.

 

Ebenfalls wird dem Wunsch der Vereine nachgekommen, ein Formblatt zur Beantragung vorzuhalten.

Die neue Richtlinie wurde bereits mit dem Gremium „Runder Tisch Sport“ besprochen und diskutiert. Hinweise und Ergänzungen seitens des Gremiums sind bereits eingeflossen.

 

 

 

 

 

Gaffert

Oberbürgermeister                       

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage BV 007-15 Richtlinie Ehrenbuch des Sports (96 KB)    
Anlage 2 2 Änderungsvorlage 007-01-2015 (65 KB)