Sprungziele
Seiteninhalt

Vorlage - 079/2014  

Betreff: Benennung einer Brücke
Status:öffentlichVorlage-Art:Stadtrat
Verfasser:Frau Lisowski
Oberbürgermeister
Federführend:Haupt- und Rechtsamt Bearbeiter/-in: Dietrich, Vera
Beratungsfolge:
Kulturausschuss Vorberatung
15.09.2014 
04./14 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Kulturausschusses ungeändert beschlossen   
Stadtrat Wernigerode Entscheidung
18.09.2014 
06./14 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates Wernigerode ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat beschließt die Brücke zwischen den Stadtgebieten Burgbreite und Stadtfeld

 

„Martin-Kilian-Brücke“

zu benennen.

       


Finanzielle Auswirkungen:

Gesamtkosten der Maßnahme:              pro Straßenschild 60,00 €

Finanzierung:                                          Buchungsstelle 5.4.1.01.522100

         


Begründung:

 

Die Namensgebung soll zur Würdigung der langjährigen Tätigkeit von Martin Kilian vorgenommen werden.

 

Als Bürgermeister hat er die Stadt über fast 3 Jahrzehnte geprägt. Eng mit seinem Wirken sind die Städtepartnerschaften mit Carpi und Neustadt an der Weinstraße, die erste Fußgängerzone in der DDR und die Neubaugebiete Burgbreite, Stadtfeld und Harzblick, sowie die Brücke zwischen den Stadtgebieten Burgbreite und Stadtfeld (im Volksmund „Kilian-Kreisel“) verbunden.

 

Letzterer wurde auf seine Initiative 1977 errichtet.

 

 

 

 

 

Gaffert

Oberbürgermeister       

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 KilianKreisel (1700 KB)