Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Informationen und Anfragen  

03. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Silstedt
TOP: Ö 7
Gremium: Ortschaftsrat Silstedt
Datum: Mi, 22.09.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:30
Raum: Geschäftsstelle Silstedt
Ort: Geschäftsstelle

Ortsbürgermeister, Herr Mänz und Ortschaftsratsmitglied, Herr Ahrend berichteten über den positiven Verlauf des Erntedankfestes im Ortsteil Silstedt.

Herr Mänz berichtete, dass seitens der Feuerwehr, unter Leitung des Feuerwehrkameraden Herrn Marcel Krüger, spontan ein Spendenaufruf für die Flutopfer in Kreuzberg stattgefunden hat. Es wurden insgesamt 691,40 € gespendet. Das Geld wurde bereits auf das bei der Sparkasse noch bestehende eingerichtete Konto eingezahlt.

 

Ortsbürgermeister, Herr Mänz war am 01.09.2021, zusammen mit Marcel Krüger in Vertretung der Gemeinde und des Ortschaftsrates Silstedt, in Kreuzberg und haben dort der Ortbürgermeisterin einen Scheck in Höhe von 18.600,00 € symbolisch übergeben. Dieses Geld ist zweckgebunden für den Wiederaufbau eines Gebäudes für die Kinder, welches durch das Hochwasser weggerissen wurde, ebenso wurden 80% des Feuerwehrgebäudes zerstört.

Es sind auch inzwischen noch weitere Spendengelder von Sponsoren auf das Spendenkonto eingegangen. Mit Stand vom 22.09.2021 waren es insgesamt 2.500,00 €.

 

Am 08.09.2021 wurden alle Sponsoren, die für die 1025 Jahr-Feier gespendet hatten, eingeladen. Von 20 geladenen Personen waren 19 anwesend. Das Geld soll nicht wieder zurückgezahlt, sondern für eine größere Veranstaltung in 2022/23 verwendet werden.

 

Der Ersatzneubau Kita Silstedt ist planmäßig angelaufen und soll voraussichtlich im September 2022 fertiggestellt sein.

 

Es gibt eine neue Baustelle am Ortseingang, Fußgängerüberweg. Verantwortlich ist der Landesbaubetrieb West aus Halberstadt. Es gab eine Zusammenkunft mit dem Geschäftsführer, Herrn Hellmann, Herrn Gutjahr und Herrn Mänz, zwecks Problematik zur Absicherung der Baustelle, die sich gegenüber einer Verkaufsstelle/Bäcker befindet.

 

Problem „Kinderbaustelle“ in der Schäfereigasse Richtung Holtemme. Dort haben sich Kinder eine Bude gebaut. Frau Köhler vom Grünflächenamt war damit nicht einverstanden, da sich diese nicht auf dem Territorium der Gemeinde befinden würde. Herr Mänz hat sich erkundigt und kann bestätigen, dass sie sich doch auf dem Grund und Boden der Gemeinde befindet. Herr Reiner Ahrend, Pate der dort spielenden Kinder, wird die Kinder beaufsichtigen und sich kümmern, wenn Gefahr in Verzug ist.

 

Herr Rothert aus Reddeber stellte sich kurz vor und informierte über ein von ihm ausgearbeitetes Konzept, im Rahmen der Mobilitätswende, betreffs Einrichtung eines Abendbusses von Wernigerode über die Ortschaften Reddeber, Minsleben, Silstedt und Benzingerode, da in den Abendstunden in diesen Orten derzeit der ÖPNV gar nicht mehr zum Einsatz kommt. Er möchte mit diesem Konzept eine Angleichung der Lebensverhältnisse im Bereich ÖPNV schaffen. Schichtarbeiter, Kinder, ältere Bürger oder auch Bürger ohne Fahrmöglichkeit würden davon profitieren. Herr Rothert hat dieses Konzept im Rahmen der Bürgerbeteiligung zur Verbesserung des ÖPNV bereits dem Landkreis, der Stadt Wernigerode – Stadtverkehrsplanung sowie den anderen Ortschaften vorgestellt. Das Stadtverkehrsplanungsamt hat Unterstützung zugesagt. Er bat um ein Votum des Ortschaftsrates in Silstedt. Der Ortschaftsrat würde das Konzept von Herrn Rothert mit unterstützen.

Herr Kascha gab zu bedenken, dass der Busverkehr immer eine Frage der Nachfrage ist. Es sei eine Anregung an die HVB, dennoch müssten die Zuschüsse dafür durch die Stadt Wernigerode erfolgen, was nicht ganz unproblematisch ist. Die Idee ist gut aber es sollte erst die Nachfrage danach geprüft werden.