Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Entgeltordnung für die städtischen Badeanlagen  

02. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanz- und Rechnungsprüfungsausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Finanz- und Rechnungsprüfungsausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 06.02.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 19:35
Raum: Rathaus Ratswaage
Ort:
124/2019 Entgeltordnung für die städtischen Badeanlagen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Stadtrat
Verfasser:Frau Lisowski
Oberbürgermeister
Federführend:Amt für Schule Kultur und Sport Bearbeiter/-in: Stary, Angelika

Herr Dorff erläuterte die Vorlage und verweist auf die Vorberatungen zu den Änderungen der Vorlage, welche schon mehrheitlich dem Stadtrat zur Beschlussfassung empfohlen wurden.

 

Herr Schatz merkte an, dass der Antrag zum Seniorenschwimmen zurückgezogen wird.

 

Ausschussvorsitzender Wurzel verwies darauf, dass der Klammersatz zur Familienkarte „Nachweis an der Kasse erforderlich“, aus der Satzung entfernt werden solle.

 

Herr Dorff merkte an, dass dies den Kollegen an der Kasse des Schwimmbades die Möglichkeit einer Kontrollfunktion verschafft, beispielsweise bei Gruppen mit mehreren Kindern.

 

Herr Prof. Dr. Zimmermann fragte an, wie es sich mit der Benutzungsregelung der Schwimmhalle durch Vereine (Fremdnutzer) und der Nutzung für einen halben bzw. ganzen Tag verhalte.

 

Frau Dalichow erklärte, dass gem. der neuen Satzung nur Fremdnutzer bezahlen würden, nicht aber die wassersporttreibenden Wernigeröder Vereine. Weiterhin sei neu, dass Besucher bei Wettkämpfen eine Gästekarte erwerben können und damit in der Cafeteria auch ein Heißgetränk bekommen.


Abstimmungsergebnis:

7

Ja-Stimmen

 

 

1

Enthaltung