Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Stand Vorbereitung 7. Internationaler Klavierwettbewerb "Neue Sterne" BE: Frau Lisowski  

01. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport
TOP: Ö 9
Gremium: Ausschuss für Schule, Kultur und Sport
Datum: Mo, 27.01.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 19:15
Raum: Neues Rathaus
Ort: Konferenzraum Nr. 234

Frau Lisowski erklärt, da der nächste Ausschuss erst am 16.03.20 stattfindet, dass sie bereits heute zum aktuellen Organisationsstand des 7. Internationalen Klavierwettbewerb „Neue Sterne“ ausführt, da dieser am Sonntag, dem 29.03.20, durch ein Klavierkonzert des Solisten beginnt. Die Anmeldefrist ist noch nicht abgelaufen, so dass zu den Teilnehmern noch nichts gesagt werden kann. Diese endet am 31.01.2020.

Pavel Kachnov wird mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode (PKOW)

den Wettbewerb eröffnen. Bestandteil der Eröffnungsveranstaltung wird wieder die Vorstellung aller Teilnehmer sein. Sie findet im Marstall statt.

Die Jury wird, wie beim vergangenen Wettbewerb, wieder sehr international besetzt sein.

Mitglieder sind auch Christian Fitzner und Albert Mamriev.

Kooperationspartner des diesjährigen Wettbewerbs sind neben dem Verein zur Förderung der Jüdischen Kunst und Kultur e. V., der wieder die künstlerische Leitung übernimmt, auch die Kreismusikschule sowie das PKOW. Sie berichtet weiter, dass der Wettbewerb in diesem Jahr weitere Förderer und Unterstützer gewinnen konnte, was sehr erfreulich ist.

Die Vorrunde wird wieder in der Kreismusikschule auf einem Steinway Flügel absolviert. 30 der angemeldeten Teilnehmer kommen dann in die 2. Runde, die ebenfalls in der Kreismusikschule durchgeführt wird. Die besten 10 Teilnehmer absolvieren dann das Halbfinale im Marstall auf einem D-Konzertflügel. Neu ist, dass das Halbfinale bereits am Donnerstagabend durchgeführt wird. Somit haben die Finalteilnehmer den ganzen Freitag Zeit, um mit dem PKOW zu proben.

Eine weitere Neuerung wird die Vergabe eines Publikumspreises sein. Neben dem gesamten Wettbewerb wird es wieder viele Festivalkonzerte in Schulen und Kindertagesstätten geben. Informationsmaterial zu den Veranstaltungen wird den Stadträten noch zur Verfügung gestellt. Das Programmheft erscheint ca. 10 Tage vor Wettbewerbsbeginn.

Das Zuhören in der Vorrunde sowie 2. Runde in der Kreismusikschule wird kostenfrei angeboten. Die weiteren Veranstaltungen, außer das Eröffnungs- sowie Finalkonzert,nnen zum Preis von 5,00 € / Besucher besucht werden. Schüler zahlen keinen Eintritt bei den Konzerten. Die Karten für das Eröffnungskonzert von 18,00 € / 10,00 € und das Finalkonzert von 22,00 € / 18,00 € sind ab sofort in der Tourismusinformation oder unter www.proticket.de erhältlich.