Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Vorstellung des Konzeptes Hotelneubau "Arborea"; Berichterstatter: Herr Philip Jouck (GBP Projekt GmbH Vechta); Herr Johann Keckhofs (Arborea Hotel GmbH)  

05./16 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des zeitweiligen Ausschusses "Ortsentwicklung Schierke"
TOP: Ö 6
Gremium: zeitw. Ausschuss "Ortsentwicklung Schierke"
Datum: Mi, 10.08.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 20:15
Raum: Neues Rathaus
Ort: Konferenzraum Nr. 234

Herr Gaffert erläuterte das Thema Hotelentwicklungsvorhaben und begrüßt in diesem Zusammenhang Herrn Philip Jouck (GBP Projekt GmbH Vechta) und Herrn Geißing (GBP Projekt GmbH Vechta) sowie Herrn Riegelein (Arborea Hotel Consulting).

Er brachte seine besondere Freude zum Ausdruck, dass mit der heutigen Projektvorstellung ein langjähriger Prozess seinen Abschluss findet. Bereits seit 2013 verhandelt die Stadt zunächst mit der Lindner Real Estate (jetzige Orange Lion GmbH) zum Standort des ehemaligen Hotels Wurmbergblick. Dabei sind konzeptionelle Grundüberlegungen formuliert wurden, die nun im „Arborea-Vorhaben“ ihren Abschluss finden..

 

Anschließend wurde das Konzept zum Hotelneubau „Arborea“ (siehe Anlage) vorgestellt.

 

Nach der Präsentation bedankte sich Herrn Gaffert für die Vorstellung und zeigte sich begeistert von dem Konzept. Das Projekt würde dem Standort Schierke und dem Harz gut tun. Anschließend gingen die Vertreter von Arborea auf Einzelfragen ein:

 

Herr Richter informierte sich darüber mit welchem Zeitansatz geplant wird.

Herr Geißing rechnet bis 2018, da es sich um ein Investitionsvolumen von ca. 20 Mio. Euro handle. Frau Wetzel fragte, ob auch Chalets in der Planung enthalten sind. Herr Jouck informierte,  dass der Bedarf an Ferienwohnungen in Schierke zum größten Teil gedeckt ist und daher in diesem Bereich nichts geplant sei. Frau Wetzel erkundigte sich außerdem wie viel Etagen für 110 Gäste benötigt werden. Herr Jouck antwortete, dass vom Südterrain ausgesehen auf der vorderen Seite 3 Etagen und auf der hinteren Seite 5 Etagen entstehen sollen. Herr Thurm erkundigte sich wo denn Parkmöglichkeiten für die Autos entstehen sollen. Herr Jouck informierte, dass dies erst in den nächsten Schritten abgeklärt werden soll. Frau Mattersberger begrüßte, dass der Baumbestand erhalten werden soll und bat darüber hinaus um den Erhalt der Rhododendronbüsche.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 2016_08_10_Arborea_Brand Präsentation Schierke_TR_v06 (9702 KB)