Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Informationen und Anfragen  

01./14 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Reddeber
TOP: Ö 5
Gremium: Ortschaftsrat Reddeber
Datum: Mo, 20.01.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:45
Raum: Geschäftsstelle Reddeber
Ort: Geschäftsstelle

Herr Oppermann informierte über:

 

 

-       das Problem der Fam. Müller, bezüglich der Verwechselung ihrer Hausnummer mit der eines andren Grundstückes, welches mit dem Ordnungsamt gelöst wurde

 

-       die vom OR erstellte „Wunschliste des Ortsteils Reddeber für 2014“ wurde am 20. Dezember letzten Jahres, an die Verwaltung mit folgendem Inhalt übergeben:

 

1. Sanierung des Fußweges, entlang der Straße „Zum Lerchenberg“ (an der Friedhofsmauer, Haltestelle des Schulbusses), damit einhergehend, die Herstellung einer Weganbindung an den Spielplatz

 

2. Herstellung eines Fußweges an gleicher Straße im Bereich des Kriegerdenkmales (stark frequentierter Fußgängerverkehr zu den Bushaltestellen, zur Kita, zum Ortszentrum), da weiterhin zunehmender Fahrzeugverkehr zwischen Wernigerode und Minsleben/Silstedt

 

3. Herstellung einer Rad-/Fußweg-Unterführung des Holtemmeweges ( z.B. 0-16er Mineralge-misch) unter der B6n, da diese kurze und gefahrlose Verbindung nach Wernigerode von Schülern und älteren Bürgern aus Reddeber gern wieder genutzt werden würde (für Nichtau-tofahrer zu starkes Verkehrsaufkommen an der Teichmühle)

 

4. Abriss des alten Wohngebäudes Dorfstrasse 34 und Gestaltung des Areals (wie bereits diskutiert)

 

5.Aufschotterung des Barrenbach(parallel)weges zwischen „Thiestraße“ und Kleingartenan-lage

 

6. einen Mitarbeiter der Stadt, der sich eigenverantwortlich um die Belange unseres Ortsteiles kümmert und die Arbeiten sowohl seitens des Bauhofes (z.B. Reinigung, kleinere Reparaturen u.s.w.) als auch die des SG Grünanlagen/Friedhöfe/Wildpark (z.B. Rasenschnitt, Grünpflege, u.s.w.) unter Einbeziehung der Saisonkräfte koordiniert und deren Ausführung kontrolliert.

 

Diese „Wunschliste“ u.a. wird am Dienstag mit dem Bauhofleiter Th. Friedrich (konnte wegen seiner Winterdienstbereitschaft als Vertreter von Dez. V. Friedrich nicht zur heutigen Sitzung kommen) und dem Ortsbürgermeister beraten, um zunächst einen Begehungstermin mit den zuständigen Mitarbeitern und OR zu vereinbaren.

 

Herr Meier kritisierte die mangelnde Aktivität des Unterhaltungsverbandes „Ilse/Holtemme“ im Jahr 2013 in Reddeber. Auch bezüglich der Zuständigkeit für die „Grasewanne“ gab es vor Ort wiederholt Streit mit dem Verband.

Der OR bittet um Klärung durch das zuständige Fachamt (Hr. Eichler).

 

Herr Meier gab bekannt, dass es bezüglich der Ortsfeuerwehr Reddeber Veränderungen geben wird, aber dazu erst noch Beratungen stattfinden müssen.