Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Informationen und Anfragen  

06./12 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Benzingerode
TOP: Ö 5
Gremium: Ortschaftsrat Benzingerode
Datum: Mi, 26.09.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:15
Raum: Geschäftsstelle Benzingerode
Ort: Geschäftsstelle

Ortsbürgermeister S. K. Müller gibt folgende Informationen:

 

 

-          Frau Köhler vom Gartenamt gibt bekannt, dass die Trauerweide an der Kirche verschnitten und die Linde rechts neben der Kirche gefällt werden muss.

-          Der Pachtvertrag für die Schützen wurde für weitere 25 Jahre verlängert.

-          Es gibt noch keine Entscheidung seitens der Kirche über die Einführung der „Grünen Wiese“ obwohl Gartenamtsleiter, Herr Schmidt, bereits vor längerer Zeit Planungsunterlagen für die Errichtung dieser Grabstätte eingereicht hat. An dieser Stelle sei noch einmal im Namen des Ortschaftsrates, Herrn Schmidt, ein herzliches Dankeschön gewidmet.

-          Der Ortschaft Benzingerode liegt kein aktuelles Einwohnerverzeichnis mehr vor. Der Ortsbürgermeister sowie auch die Ortschaftsräte bemängeln diesen Zustand.

-          Das diesjährige Erntedankfest findet in Benzingerode am 30.09.2012, um 13.00 Uhr auf dem Hof von Familie Bollmann, Rösentor 07 statt.

-          Es wurde eine Bürgerinitiative in Benzingerode ins Leben gerufen, damit wichtige notwendige Arbeiten am Tretbecken vorgenommen werden können.

-          Die Förderung für den Wiesenweg wurde vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten abgelehnt. Herr Völkel hat bereits dagegen Widerspruch eingelegt.

-          r das Projekt „Kunst fürs Dorf- Dörfer für Kunst“, wurde für Benzingerode der Antrag gestellt. Ortsbürgermeister Müller fragt die Ortschaftsräte, ob sie sich bereits Gedanken zum einheitlichen Kommunalverfassungsrecht gemacht haben. Der Termin zur Abgabe ist am 05.10.2012.

-          Die Separationskarte von Benzingerode ist nun doch schon in der Stadtverwaltung, bei Liegenschaften, eingetroffen. Wir warten dringend darauf.

-          Es war nicht sehr nützlich, dass die Schützen beim 800 Jahre – Jubiläum in Blankenburg ohne Ankündigung bei den Blankenburger Schützen mitgelaufen sind, anstatt unseren Ort zu vertreten.

 

Ortschaftsrat Fred Reuter weist auf die Arbeiten an der Entwässerungsleitung für das Schützenhaus hin. Dies geschieht von den Schützen in Eigenarbeit, genau wie die Baumaßnahmen am Sozialtrakt.