Sprungziele
Seiteninhalt

Auszug - Entwicklung eines Wintersport- und Ganzjahreserlebnisgebietes "Winterberg"  

04./12 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Schierkes
TOP: Ö 7
Gremium: Ortschaftsrat Schierke
Datum: Di, 19.06.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00
Raum: Rathaus Schierke
Ort:
027/2012 Entwicklung eines Wintersport- und Ganzjahreserlebnisgebietes "Winterberg"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Stadtrat
Verfasser:Herr Nadler/Herr Dr. Ganske
Oberbürgermeister
Aktenzeichen:Amt 61/SG 80
Federführend:Amt für Stadt- und Verkehrsplanung Bearbeiter/-in: Bivour, Christa

Herr Gaffert stellte das Entwicklungskonzept nochmals vor. Er betonte dabei unter anderem, dass Studien ergeben haben, dass der Harz sowohl in Europa als auch nur deutschlandbezogen vordere Plätze im touristischen Bereich einnimmt (Übernachtungen, Tagesausflügler). Als Kurzurlaubsziel für Langlauf ist der Harz in Deutschland sogar an 1. Stelle.

Herr Jung bemerkte, dass es rund um Wernigerode (insbesondere Herr Peter Günnel und Herr Peter Schmidt) Bestrebungen gibt, den geplanten großen Skihang nicht am „kleinen Winterberg“ sondern am „großen Winterberg“ neben dem alten Skihang in Verlängerung des Braunlager „Nordhangs“ zu bauen. Dieser Hang stellt die optimalsten Bedingungen im alpinen Wintersport bereit, liegt aber im Nationalpark.

Diese Aussage wurde zur Kenntnis genommen. Die Ortschaftsräte bekundeten nochmals, dass gerade über dieses Thema lange debattiert wurde, aber am Ende für zwar wünschenswert, aber nicht realisierbar (Nationalpark) gehalten wird.

Abstimmung der Ortschaftsräte über das Konzept: 7 Ja-Stimmen, einstimmig