Sprungziele
Seiteninhalt

Tagesordnung - 07./15 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses  

Bezeichnung: 07./15 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses
Gremium: Bau- und Umweltausschuss
Datum: Mo, 05.10.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 20:00
Raum: Rathaus Ratswaage
Ort:

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung der Sitzung, Feststellung der Beschlussfähigkeit      
Ö 2  
Abstimmung der Tagesordnung      
Ö 3  
Genehmigung der Niederschrift - öffentlicher Teil-      
Ö 4  
Einwohnerfragestunde      
Ö 5  
Informationen und Anfragen      
Ö 6  
Fernwärmeversorgung kommunaler Gebäude der Stadt Wernigerode  
064/2015  
    VORLAGE
    Beschlussvorschlag:

Die Stadt Wernigerode verpflichtet sich, bei Ersatzinvestitionen in Heizungsanlagen in Gebäuden, die sich in ihrem Eigentum und nicht unter die „Satzung der Stadt Wernigerode über den Anschluss von Grundstücken an die Fernwärmeversorgung“ fallen, eine Versorgung mit Fernwärme vorzunehmen, so dies aus Sicht des Versorgungsunternehmens technisch möglich und wirtschaftlich sinnvoll ist.

 

Die Stadt soll mit einem Selbstbekenntnis zur Fernwärmeversorgung kommunaler Gebäude ihrer Vorbildrolle bei der Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen gerecht werden und bei Ersatzinvestitionen in Heizungsanlagen eine Fernwärmeversorgung präferieren.

      

   
    17.09.2015 - Stadtrat Wernigerode
    Ö 16 - zur Kenntnis genommen
   

Abstimmungsergebnis:

34

Ja-Stimmen, einstimmig

 

Verweisung angenommen.

   
    05.10.2015 - Bau- und Umweltausschuss
    Ö 6 - zur Kenntnis genommen
   
   
    28.10.2015 - Hauptausschuss
    Ö 9 - zur Kenntnis genommen
   

Abstimmungsergebnis:

10

Ja-Stimmen, einstimmig

Damit ist die Vorlage vertagt.

   
    16.11.2015 - Bau- und Umweltausschuss
    Ö 11 - 
   

Abstimmungsergebnis:

9

Ja-Stimmen

 

 

 

 

 

   
    24.11.2015 - Wirtschafts-, Digitalisierung- und Liegenschaftsausschuss
    Ö 8 - ungeändert beschlossen BESCHLUSS: 064/2015   
   

Abstimmungsergebnis:

9

Ja-Stimmen

 

Nein-Stimmen

 

Enthaltungen

 

   
    10.12.2015 - Stadtrat Wernigerode
    Ö 20 - ungeändert beschlossen
   

Beschluss

Die Stadt Wernigerode verpflichtet sich, bei Ersatzinvestitionen in Heizungsanlagen in Gebäuden, die sich in ihrem Eigentum befinden und nicht unter die „Satzung der Stadt Wernigerode über den Anschluss von Grundstücken an die Fernwärmeversorgung“ fallen, eine Versorgung mit Fernwärme vorzunehmen, so dies aus Sicht des Versorgungsunternehmens technisch möglich und wirtschaftlich sinnvoll ist.

 

Die Stadt soll mit einem Selbstbekenntnis zur Fernwärmeversorgung kommunaler Gebäude ihrer Vorbildrolle bei der Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen gerecht werden und bei Ersatzinvestitionen in Heizungsanlagen eine Fernwärmeversorgung präferieren.

 

Abstimmungsergebnis:

21

Ja-Stimmen

7

Nein-Stimmen

4

Enthaltungen

 

N 7     Genehmigung der Niederschrift - nichtöffentlicher Teil -    
N 8     Informationen und Anfragen    
N 9     Vorstellung von drei privaten Bauvorhaben