Sprungziele
Seiteninhalt
26.09.2019

Landesministerium informiert über Hochwassergefährdung

Eine Ausstellung des Landesumweltministeriums informiert noch bis zum 26. September im Halberstädter Landratsamt über die „Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (HWRM-RL)“.

Neue Ausstellung im Landratsamt
© LK Harz
Neue Ausstellung im Landratsamt © LK Harz

Neue Ausstellung im Landratsamt 

Wo liegen Gebiete mit besonderer Hochwassergefährdung? Welche Schutzmaßnahmen werden getroffen? Und was hat das mit der EU zu tun? Eine Ausstellung des Landesumweltministeriums informiert noch bis zum 26. September im Halberstädter Landratsamt über die „Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie (HWRM-RL)“. 

Auf elf Aufstellern können sich Besucher über den Ablauf und die Inhalte der HWRM-RL informieren. Die Roll-ups stehen im Gebäude der Kreisverwaltung, Friedrich-Ebert-Straße 42 in 38820 Halberstadt, Haus I, 2. Ebene. 

Hintergrund: Mithilfe der europäischen Richtlinie werden Hochwasserrisiken und die möglichen Folgen für Mensch, Umwelt und Wirtschaft bewertet. So werden zum Beispiel  Hochwassergefahren- und risikokarten vom Land Sachsen-Anhalt sowie Hochwasserrisikomanagementpläne erstellt, in denen insbesondere Hochwasserschutzmaßnahmen enthalten sind.  Für die Umsetzung sind die Bundesländer verantwortlich. 

Die Hochwasserrisikobewertungen, Hochwassergefahren und -risikokarten sowie die Hochwassermanagementpläne für Sachsen-Anhalt sind im Internet unter www.lhw.sachsen-anhalt.de zu finden.

Weitere Informationen:

Landkreis Harz

Fachbereich Landrat

Fachdienst Presse/Öffentlichkeitsarbeit/Kreistag

Friedrich-Ebert-Straße 42

38820 Halberstadt

Telefon 03941/59 70 42 09

Fax 03941/59 70 67 83

E-Mail: pressestelle@kreis-hz.de

Internet: www.kreis-hz.de