Sprungziele
Seiteninhalt

Kitas & Grundschulen - Aktuelles

Informationen zu Covid 19: 

08.09.2021

Quarantäne in der Kinderkrippe Lindenberg betrifft sieben Kinder und drei Mitarbeiter*innen.

23.08.2021

Ein positives Testergebnis liegt in der Kita Musikus vor, vorsorglich befinden sich 17 Kinder und 1 Mitarbeiter in häuslicher Quarantäne.

07.05.2021
Einen weiteren positiven Corona-Fall gab es am 7.5 ebenfalls in der Grundschule A.-H. Francke. Daraufhin wurden vorsorglich noch einmal 13 Schüler, 2 Lehrkräfte und eine Referendarin in Quarantäne geschickt.

03.05.2021

Am 3.5 wurde in der Grundschule A.-H- Francke 1 Schüler positiv auf COVID 19 getestet. Es mussten sich daraufhin 13 Schüler, 1 pädagogische Mitarbeiterin sowie eine Praktikantin in Quarantäne begeben.

29.04.2021

In der Grundschule Diesterweg wurde 1 Schüler positiv auf COVID 19 getestet. Vorsorglich sind vom Gesundheitsamt 24 Kinder und 3 Pädagogen in häusliche Quarantäne versetzt worden. Der Hort ist nicht betroffen.

27.04.2021

In der Kita Hummelhaus wurde 1 Person positiv getestet. Zurzeit befinden sich 46 Kinder und 5 Pädagogen und 1 Mitarbeiter in Quarantäne.

26.04.2021

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gelten die Regelungen der Bundes-Notbremse.
Die Kindertagesstätten und Horte sind ab dem 26.04.2021 geschlossen.
Eine Notbetreuung wird angeboten.
Links:

Für eine eventuelle Notbetreuung können Sie bei der Einrichtungsleiterin einen Antrag stellen. Nach Prüfung des Antrages erhalten Sie von der Einrichtungsleiterin eine Rückmeldung, ob Sie im Rahmen der Notbetreuung Ihr Kind in die Einrichtung bringen können.
Für eine ab 26.04.2021 erforderliche Notbetreu­ung kann die Bescheinigung innerhalb von 3 Tagen nachge­reicht werden.
Weitere aktuelle Informationen können Sie hier nachlesen:

Wir bitten Sie, auf die Hygienemaßnahmen in den Einrichtungen zu achten.
Die aktuellen Hygieneempfehlungen des Landes Sachsen-Anhalt können Sie hier nachlesen:
Link:

22.04.2021
In der Grundschule Harzblick sind 3 Kinder positiv auf COVID 19 getestet worden. Vorsorglich sind vom Gesundheitsamt 25 Kinder und 3 Pädagogen in häusliche Quarantäne versetzt worden.

21.04.2021
In der Ganztagsschule Stadtfeld sind 4 Kinder positiv auf COVID 19 getestet worden. Vorsorglich sind vom Gesundheitsamt 20 Kinder, 1 Freiwilligendienstleistende und 1 Pädagoge in häusliche Quarantäne versetzt worden. (Hinweis: Der Hort ist nicht betroffen)

19.03.2021
In der Kita „Benjamin Blümchen“ in Silstedt hat 1 Kind ein positives PCR Testergebnis; 17 Kinder und 3 Pädagogen sind vorsorglich in häuslicher Quarantäne, wir warten auf die Testergebnisse.

18.03.2021

Gültig für alle Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Stadt Wernigerode:

  • Rückkehr in den Pandemieplan Stufe 3 ab 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner im Landkreis Harz
  • Zutritt für Personensorgeberechtigte und Dritte wird objektbedingt eingestellt

Die Gewährleistung des Zugangs zur Tageseinrichtung für alle Kinder geht zwingend einher mit der Anwendung des Hygiene- und Abstandskonzeptes der Tageseinrichtung. Der Gesundheitsschutz aller bleibt unverändertes und wichtigstes Gebot!

Das heißt für alle Eltern:

Die Kinder werden am Eingang von einer Betreuungsperson in Empfang genommen und in die Kohorten übernommen. Objektbedingt sind auch individuelle Lösungen zur Übernahme der Kinder mit dem Fachamt abgestimmt. Bitte halten Sie vor den Kindertagesstätten unbedingt die Abstandsgebote ein.

Für zu betreuende Kinder in der Notbetreuung wurde durch die Eltern in der Einrichtung einmalig eine schriftliche Bestätigung abgegeben, mit der sie verpflichtend erklären, dass sie ihr Kind jeden Tag frei von einschlägigen COVID-19-Symptomen übergeben und dass kein Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person bestand. Die Eltern erklären weiterhin mit jeder Übergabe des Kindes an die Einrichtung (durch schlüssiges Handeln), dass das Kind frei von einschlägigen Symptomen ist, die nicht auf chronische Krankheiten oder Allergien zurückzuführen sind. Eine generelle Vorgabe des Landes, die gesundheitliche Eignung eines Kindes nach einer Erkrankung durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen, existiert weiterhin nicht. Eine Kostenübernahme für diese ärztlichen Bescheinigungen erfolgt durch das Land nicht.

Eine Einrichtung grundsätzlich besuchen können:

  • Kinder bis 3 Jahre mit typischer laufender Nase ohne weitere Krankheitszeichen;
  • Kinder ab 3 Jahren mit einer leichten banalen Erkältung, die kein Fieber, kein Krankheitsgefühl und insbesondere keinen trockenen Husten haben.

Die Horte lehnen sich an die Hygienevorschriften der Grundschulen.

Bei einer Änderung der Inzidenzen im Landkreis Harz unter 100 werden Änderungen zum Zutritt der Kindertageseinrichtungen wirksam und der Hygieneplan angepasst.


26.02.2021:
Bitte beachten: An der Grundschule Diesterweg ist eine Person positiv auf das Covid 19 getestet worden. Vorsorglich sind vom Gesundheitsamt 23 Kinder und 2 Lehrer*Innen sowie 2 Mitarbeiter*Innen des Hortes in eine 14-tägige Quarantäne geschickt worden. Für alle weiteren Mitarbeiter*Innen wurden vom Arbeitgeber zusätzliche Testmöglichkeiten angeboten, deren Ergebnisse alle negativ waren.

26.02.2021
Bitte beachten: In der Kindertagesstätte „Harzblick“ ist 1 Personen positiv auf Covid 19 getestet worden. Vorsorglich sind vom Gesundheitsamt 3 Mitarbeiter und 12 Kinder in 14 tägige Quarantäne geschickt worden. Für alle weiteren Mitarbeiterinnen wurden vom Arbeitgeber zusätzliche Testmöglichkeiten angeboten, deren Ergebnisse alle negativ waren.

25.02.2021

Wichtige Info:

Ab Montag, dem 01.03.2021, ist es für die Betreuung Ihres Kindes in einer Kita erforderlich, eine schriftliche Eigenerklärung zu Covid-19 abzugeben. Ein Formular hierzu finden Sie in der rechten Randspalte. Bitte geben Sie dieses ausgefüllt in Ihrer Kita ab.

15.02.2021

Gültig für die Notbetreuung in allen Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Stadt Wernigerode:

Zutritt für Personensorgeberechtigte

Die Gewährleistung des Zugangs zur Tageseinrichtung für alle Kinder geht zwingend einher mit der Anwendung des Hygiene- und Abstandskonzeptes der Tageseinrichtung. Der Gesundheitsschutz aller bleibt unverändertes und wichtigstes Gebot!

Das heißt für alle Eltern:

  • Das Betreten der Tageseinrichtung ist für die Erwachsenen nur mit einer Maske und nach Desinfektion der Hände gestattet.
  • Bitte vermeiden Sie ein Aufeinandertreffen in den Fluren und Garderoben und halten Sie unbedingt die Abstandsgebote ein.
  • Die Bringe- und Abholzeiten sind möglichst kurz und Kontakte möglichst reduziert zu halten.
  • Für zu betreuende Kinder in der Notbetreuung ist durch die Eltern vor Beginn der ersten Betreuung in der Einrichtung weiterhin nur einmalig eine schriftliche Bestätigung abzugeben, mit der sie verpflichtend erklären, dass sie ihr Kind jeden Tag frei von einschlägigen COVID-19-Symptomen übergeben und dass auch kein Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person bestand. Die Eltern erklären anschließend mit jeder Übergabe des Kindes an die Einrichtung (durch schlüssiges Handeln), dass das Kind frei von einschlägigen Symptomen ist, die nicht auf chronische Krankheiten oder Allergien zurückzuführen sind. Eine generelle Vorgabe des Landes, die gesundheitliche Eignung eines Kindes nach einer Erkrankung durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen, existiert weiterhin nicht. Eine Kostenübernahme für diese ärztlichen Bescheinigungen erfolgt durch das Land nicht.

Eine Einrichtung grundsätzlich besuchen können:

  • Kinder bis 3 Jahre mit typischer laufender Nase ohne weitere Krankheitszeichen;
  • Kinder ab 3 Jahren mit einer leichten banalen Erkältung, die kein Fieber, kein Krankheitsgefühl und insbesondere keinen trockenen Husten haben.

Die Horte lehnen sich an die Hygienevorschriften der Grundschulen.

Die Einhaltung der Hygienemaßnahmen für Kitas ist bei Zugang und Anwesenheit von Eltern und anderen Personen besonders wichtig! Soweit Sie sich nicht an die Umsetzung der Hygienemaßnahmen bzw. für die Kita getroffenen Vorkehrungen halten, ist Ihnen der Zutritt zu Gebäuden und zu Freiflächen, auf denen Kinder sich zum Spielen aufhalten, nicht gestattet.

Bei einer Änderung der Inzidenzen im Landkreis Harz über 100 werden Änderungen zum Zutritt der Kindertageseinrichtungen wirksam und der Hygieneplan angepasst.


12.02.2021

Erstattung Kostenbeiträge für Kitas und Horte:

Im Land Sachsen-Anhalt werden die entgangenen Kostenbeiträge für die Kommunen erstattet.
Für die Eltern, die ihre Kinder im Februar 2021 nicht in der Kindertagesstätte bzw. im Hort betreuen lassen, entfällt der Kostenbeitrag für den Monat Februar.

Ebenfalls entfallen die Entgelte für Essengeld in den Kindertagesstätten in Trägerschaft der Stadt Wernigerode für den Monat Februar 2021, wenn die Kinder nicht betreut werden.

Für Eltern mit Lastschriftmandat gibt es keinen Handlungsbedarf. Eltern mit einem Dauerauftrag müssen persönlich für den Monat Februar den Auftrag zurücknehmen.

Nachträgliche Korrekturen sind immer möglich. In diesen Fällen können sich die Eltern persönlich an den entsprechenden Ansprechpartner in der Kitaverwaltung wenden. In der rechten Randspalte finden Sie die Kontaktdaten.



13.01.2021

Erstattung Kostenbeiträge für Kitas:

Im Land Sachsen-Anhalt werden die entgangenen Kostenbeiträge für Kommunen erstattet.
Für die Eltern, die ihre Kinder im Januar 2021 nicht in der Kindertagesstätte bzw. im Hort betreuen lassen, entfällt der Kostenbeitrag für den Monat Januar. Ebenfalls entfallen die Entgelte für Essengeld in den städtischen Kindertagesstätten für den Monat Januar 2021, wenn die Kinder nicht betreut werden.

Für Eltern mit Lastschriftmandat gibt es keinen Handlungsbedarf. Eltern mit einem Dauerauftrag müssen persönlich für den Monat Januar den Auftrag zurücknehmen.

Nachträgliche Korrekturen sind immer möglich. In diesen Fällen können sich die Eltern persönlich an den entsprechenden Ansprechpartner in der Kitaverwaltung wenden. In der rechten Randspalte finden Sie alle Kontakdaten.


Aktuelles aus der Kita Hummelhaus:

Vom 18.12.-30.12.2020 sind 45 Kinder und 6 Pädagogen aus der Kita „Hummelhaus“ in Quarantäne.

18.12.2020
Am Freitag hat die Ganztagsschule Stadtfeld die Information erhalten, dass eine Schülerin positiv getestet wurden ist.
 21 Schüler und 5 Lehrer sind in Quarantäne.

16.12.2020

Aktuelles aus der Kita Musikus:
In der Kita Musikus sind 2 Gruppen mit insgesamt 49 Kinder und 5 Pädagogen in Quarantäne bis 22.12./24.12.2020.
Es liegen mit Stand heute 3 positive Testergebnisse von Kindern der Gruppen vor.

11.12.2020

Aktuelles aus der Kita Benjamin Blümchen:
Mit dem Stand 13:00 Uhr liegen jetzt alle Testergebnisse vor. Für 2 Pädagogen und 10 Kinder liegen negative Testergebnis vor. Positiv auf Covis 19 sind 2 Pädagogen und 1 Kind getestet worden.

08.12.2020
Aktuell sind in der Grundschule Harzblick 24 Kinder, eine pädagogische Lehrkraft und ein Pädagogin bis zum 16. Dezember 2020 in Quarantäne. 

07.12.2020

Aktuelles aus der Kita Benjamin Blümchen:
Aktuell befinden sich 11 Kinder und 4 Pädagogen aus der Kindertageseinrichtung in Silstedt bis zum 17.12.2020 in Quarantäne.

07.12.2020
Aktuelles aus der Kinderkrippe Lindenberg:
ab morgen 8.12.2020 ist für alle Kinder und Pädagogen die Quarantäne in der Krippe Lindenberg beendet.

01.12.2020

Aktuelles aus der Kinderkrippe Lindenberg:
Für alle Kinder und Pädagogen liegt ein negatives Testergebnis vor.

30.11.2020
In der Krippe Lindenberg sind 17 Kinder und 3 Pädagogen vorsorglich in Quarantäne bis 7.12.2020.

Ende der Quarantäne in der Kita Harzblick
Für alle positiv getesteten Personen in der Kita Harzblick ist ab 30.11 2020 die Quarantäne beendet.

18.11.2020
Bei allen negativ getesteten Personen in der Kita Harzblick ist ab Montag den 23.11.2020 die Quarantäne beendet. Wir begrüßen die Kinder und Mitarbeiterinnen auf das Herzlichstes.

12.11.2020
Mit dem Stand 16:00 Uhr liegen jetzt fast alle Testergebnisse vor. Bis auf 2 noch ausstehende Testergebnisse sind alle Kinder und Pädagoginnen negativ auf Covid 19 getestet worden.
Ergänzend zur Meldung vom 11.11.2020 kommt 1 positiv getestetes Kind (bereits in Quarantäne). 1 weiteres Kind befindet sich ab heute in Quarantäne.
Alle negativ getesteten Pädagoginnen werden ab dem 18.11.2020 voraussichtlich bis zum Wochenende Ihre Tätigkeit zur Betreuung der Kinder in der Kindertagesstätte wieder aufnehmen.

11.11.2020

Mit dem Stand 16:30 Uhr sind weiterhin 1 Pädagogin und 1 Kind positiv getestet. Alle Personen sind seit Montag in Quarantäne.

11.11.2020

Mit dem Stand 14:30 Uhr geben wir 3 weitere negative Testergebnisse der Pädagoginnen und 1 negatives Testergebnis eines Kindes aus der Kindergruppe bekannt.
Für die Mitarbeiterinnen aus der Kindertagesstätte „Harzblick“, die an einem freiwilligen Test teilgenommen hatten liegen heute bereits 4 negative Testergebnisse von 9 getesteten Mitarbeiterinnen vor.

10.11.2020

Für die Kindertagesstätte „Harzblick“ liegt mit dem Stand 10.112020 15:00 Uhr ein negatives Testergebnis einer Pädagogin vor.

9.11.2020
In der Kindertagesstätte „Harzblick“ sind 3 Personen positiv auf Covid 19 getestet worden. Es handelt sich mit dem Stand 9.11.2020 12:00 Uhr um 2 Pädagogen und 1 Kind. Vorsorglich sind vom Gesundheitsamt 8 Mitarbeiter und 20 Kinder in 14 tägige Quarantäne geschickt worden.
Für alle weiteren Mitarbeiterinnen werden vom Arbeitsgeber zusätzliche Testmöglichkeiten angeboten, deren Ergebnisse baldmöglichste erwartet werden.

Sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigte:
Wir bieten allen Eltern ab 10.11.2020 wieder die Betreuung Ihrer Kinder an.
Bitte beachten Sie, dass wir in der Kindertagesstätte „Harzblick“ für die nächsten 14 Tage Ihre Kinder ohne Anzeichen von Krankheitssymptomen, Schnupfen, Husten oder Fieber betreuen. Wir werden Ihnen auf dieser Internetseite täglich aktuelle informieren zur Kita „Harzblick“ zur Verfügung stellen.