Sprungziele
Seiteninhalt

Thomas Roth Nyckelharpa Journey in der Remise

Thomas Roth Nyckelharpa Journey.

Datum:

22.02.2020

Uhrzeit:

20:00 bis 22:00 Uhr

Ort:

Remise

Marktstraße 1
38855 Wernigerode

+49 3943 5571130
www.kunstverein-wernigerode.de

Ortschaft:

Wernigerode

Karte anzeigen Termin exportieren

Thomas Roth Nyckelharpa Journey

Thomas Roth - Nyckelharpa
Harald Scharpfenecker - Acousticguitar
Frank Bittermann - E-Bass
Johannes (Joe) Doll - Drums

Thomas Roth hat sich als Ausnahme-Nyckelharpa-Spieler einen Namen gemacht. Er entwickelte einen eigenen Stil auf diesem wenig bekannten, historischen Instrument, was weltweit Beachtung findet. Nachdem er rund 30 Jahre die Mittelalterszene unter anderem als Frontmann der Geyers mit seiner Musik bereichert hatte, betrat er Nyckelharpa-Neuland. Während das Instrument, das auch Schlüsselfidel oder Keyfiddle genannt wird, heute vor allem in der schwedischen Musik oder von Mittelaltergruppen eingesetzt wird, nimmt Thomas Roth die Exotin mit auf eine Weltreise. Zu den Etappen gehören Peru, Wales, Schweden und Italien. Für München hat Roth eine Hymne geschrieben, und beim Latin Harpa Swing fusionieren südamerikanische Leichtigkeit und rhythmische Vielfalt mit dem außergewöhnlichen Klang der Keyfiddle.

Aus einem Projekt, bei dem Thomas Roth mit zahlreichen Künstlern aus unterschiedlichen Kulturen Musik machte und schließlich die CD Ingredients einspielte, erwuchs die Band ROTH Keyfiddle Journey wiederum kreierte ihren speziellen Crossover-Roth-Sound mit dem betörenden Klang der Keyfiddle im Mittelpunkt, die mal ganz fein, mal wie ein komplettes Orchester daherkommt. Ergänzt wird der Sound durch Redpipe, Whistles, Keyboard, Gitarre und Drums. Gespielt werden vorwiegend Eigenkompositionen. Die Band Roth taucht in Klangwelten ein, die je nach den Traditionen der musikalischen Sehnsuchtsländer durchstreift werden Folk, Rock, Latin, Jazz und Klassik erschmelzen. Gesangliche Parts wechseln sich mit instrumentalen Titeln ab, die Expedition bleibt in jedem Moment spannend und macht neugierig auf die nächste Etappe.