Adventskalender Harzmuseum Wernigerode

Zählen Sie mit uns die noch verbleibenden Tage bis zum Weihnachtsfest, verschönern Sie sich die Wartezeit und erfreuen Sie sich an den Kunstwerken von Künstlern aus unserer Region ...

Es öffent sich das achte Türchen!

Datum:

08.12.2021

Ort:

Harzmuseum, Klint 10

Stadt Wernigerode - Harzmuseum

Dezernat I Bürgerservice
Amt 40 Schule, Kultur und Sport
Harzmuseum

Klint 10
38855 Wernigerode

+49 3943 654 454
https://bit.ly/2BFrK6o
harzmuseum@wernigerode.de
www.harzmuseum.de

Ortschaft:

Wernigerode

Karte anzeigen Termin exportieren

Christian Wilberg, Rathaus und Markt von Wernigerode, 1869

Material/ Technik: Öl auf Leinwand / Malerei
Maße: Höhe: 31 cm, Breite: 44 cm; Rahmen: 38 x 50,5 x 3 cm

Im Jahr 1427 übereignete Graf Heinrich von Wernigerode den Bürgern der Stadt Wernigerode das gräfliche Spielhaus ("dat spelhus mit winkeller, das hus op dem winkeller"). Mit der Schenkung war das Recht auf Baufreiheit gegeben. Das Rathaus erfuhr in den zurückliegenden Jahrhunderten etliche Um- und Ausbaumaßnahmen. Das Gebäude, das aus Bruchstein errichtet wurde, bekam in den Jahren zwischen 1496 bis 1498 eine Aufstockung, einen hohen Fachwerkaufsatz niedersächsischer Art. Es wurde mit zwei achtseitigen Fachwerkerkertürmen ergänzt. Andreaskreuze, Balkenköpfe und Knaggenfiguren wurden zu wichtigen Details der Fassade. Die endgültige Umgestaltung zum Rathaus erfolgte in den Jahren zwischen 1538 bis 1544. Das angrenzende Schierstedtsche Haus war mit dem Haupthaus verbunden worden. Darüber hinaus wurden die Erkertürme nach unten verlängert und die Außentreppe erfuhr eine Umgestaltung. Zwischen 1542 und 1544 wurde der Seigerturm errichtet. Auf dem Bild von Christian Wilberg ist es in seiner Gestalt von 1867 zu sehen. Auf dem Marktplatz herrscht Markttreiben. Die Waren werden vom Erdboden aus feilgeboten und durch verschiedenfarbige Schirme vor der Sonne geschützt. Der strahlend blaue Himmel, der mit Federwolken behangen ist sowie der Lichteinfall in die Marktstrasse und auf den Marktplatz zeigen eine Schönwetterstimmung an. Rechts hinter dem Rathaus liegt die Silvestrikirche mit ihrem barocken Turm. Rechts im Bild steht das Gothische Haus, das ehemals Addenbüttelsche Grundstück. Vor dem Rathaus steht der Wohltäterbrunnen. Aufgestellt wurde der neogotisch gestaltete Brunnen vermutlich im Jahr 1848. Auf kleinen goldenen Plaketten sind die Namen derer eingraviert, die für Wernigerode Gutes geleistet haben.

Christian Wilberg wurde 1839 in Havelberg geboren und verstarb 1882 in Paris. Seit 1874 war er in Berlin ansässig. Er war Landschaftsmaler und malte unter anderem Harzlandschaften. In der Berliner Nationalgalerie war er mit einer Ausstellung vertreten.

Die klassische Variante erhalten Sie bei uns an der Museumskasse für 3,00€!