Peter Peinzger | BILDERZEIT

Am Sonntag, den 18. September 2022 eröffnen wir um 11 Uhr die neue Ausstellung mit Malerei und Grafik von Peter Peinzger.

Beginn:

Datum: 18.09.2022Uhrzeit: 11:00 Uhr

Ende:

Datum: 06.11.2022Uhrzeit: 17:00 Uhr

Ortschaft:

Wernigerode

Preis:

Der Eintritt ist frei

Termin exportieren

Am Sonntag, den 18. September 2022 eröffnen wir um 11 Uhr die neue Ausstellung mit Malerei und Grafik von Peter Peinzger.
Zur Eröffnung liest Peter Reinhardt unveröffentlichte Texte aus "Das Versprechen" von Peter Peinzger.
Der Künster ist anwesend.
Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Peter Peinzgers Bildschöpfungen faszinieren thematisch und formal. Die vorwiegend realistischen Bilder faszinieren durch die in Landschaft und Figur malerisch aufgelösten Träume und Erinnerungen. Peter Peinzger gelingt es, dem Prozess des Malens selbst als einen für ihn nicht vorhersehbaren künstlerischen Weg Gestalt zu geben ein Abbild des Künstlers, das zugleich ein unvollendetes Porträt der Malerei ist, nachvollziehbar im subtilen Farbvortrag und in der Freude am differenzierten Kolorit.
Bei ihm gibt es keine Vorzeichnungen, keine Entwürfe, keine Studien, vielmehr entwirft Peinzger aus den Farben heraus ein offenes Gebilde, aus dem formbare Strukturen sichtbar gemacht werden. Immer sind die Versuche, so zu malen, wie er glaubt zu sein, für ihn die größte Herausforderung und auch der Ort seiner Unzufriedenheit Bezeichnend ist die am Gegenständlichen sich orientierende Motive. Egal ob Menschen oder Dinge, Landschaften oder Porträts sie werden nur andeutungsweise in einem annährend realistischen Raum dargestellt. Eine Malerei, die Gegenständliches mit Abstraktem durchdringt Claudia Rodegast

Peter Peinzger studierte an der Kunsthochschule Halle Burg Giebichenstein und später an den Universitäten in Bonn, Berlin und Hagen. Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin. Lebt und arbeitet in Boda Glasbruk (Schweden), in Sankt Andreasberg (Oberharz) sowie in Berlin. Ausstellungen im In- und Ausland. Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.