Sprungziele
Seiteninhalt

Ausstellung | Christine Keruth | LACUNA

Mit ihren sogenannten Silberstiftzeichnungen knüpft die Künstlerin an die Blütezeit dieser Materialtechnik im 15. Jahrhundert an.

Beginn:

26.09.202111:00 Uhr

Ende:

07.11.202117:00 Uhr

Ortschaft:

Wernigerode

Preis:

Der Eintritt ist frei

Termin exportieren

Ausstellung Malerei + Silberstiftzeichung

Eröffnung am Sonntag, dem 26. September 2021
11:00 Uhr. Christine Keruth ist anwesend.

Der Begriff lacuna bezeichnet den leeren Raum, die Lücke zwischen den materialisierten Formen. Es ist der Ort, an dem keine Substanz abgebildet ist. Der Bildgegenstand wird Betrachtenden mittels materialisierter Farbigkeit auf der Leinwand als anwesend imaginiert. Dabei beabsichtigt die Künstlerin das Hervorheben von Abwesenheit. Dies ermöglicht eine offene Reflexion des Betrachtens.

Mit ihren sogenannten Silberstiftzeichnungen knüpft sie an die Blütezeit dieser Materialtechnik im 15. Jahrhundert an. Während diese auf grundiertem Papier entstanden, entwickelt die Künstlerin diese Technik weiter und zeichnet mit innovativen Materialien auf einer Leinwand.

Christine Keruth (M.A.) studierte Malerei an der renommierten Kunsthochschule Berlin-Weißensee. 2017-2019 schuf sie sechs Gemälde für die Innengestaltung der Kirche Baden/Weser. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen in Museen, Galerien, Kunstvereinen, Klöstern und Kirchen sind ihre Werke weltweit in öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten.
2021 hat Christine Keruth an der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam zu dem Thema: die Pietà-Ikonik in der Gegenwartskunst. Modifikation und Innovation einer Bildformel promoviert.
Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Vertreten durch: Gallery AHC Projekte Galerie Artcenter Berlin am Pergamonmuseum Friendly Society Berlin Kollektion Wiedemann

Öffnungszeiten Galerie im Ersten Stock
Dienstag - Freitag, Sonntag 14 - 17 Uhr
Samstag 11 - 17 Uhr