Sprungziele
Seiteninhalt
01.04.2022

Aktuelles im Harzmuseum

 ... fragen sich auch unsere Museumshasen?

Museumsfrühling 2022
Museumsfrühling 2022

Recht haben sie - der Museumsfrühling lockte am 27. März 2022 mit spannenden Angeboten und tollem Wetter ...

Nachdem vor 2 Jahren der Museumsfrühling abgesagt werden musste und er im vergangenen Jahr ausschließlich in digitaler Form stattfinden konnte, durften in diesem Jahr endlich wieder ein Museumsfrühling mit wirklichen Besuchern in den beteiligten Häusern stattfinden.
11 Museen hatten sich zusammengetan um gemeinsam den Frühling zu begrüßen. Ein buntes Programm lud die Wernigeröder und ihre Gäste ein bei frühlingswarmem Wetter durch die Museen zu bummeln.


Im Schulmuseum in Benzingerode konnte man den geübten Stimmen des Benzingeröder Männerchores lauschen. Begleitet wurden sie von Daniel Wolff am Klavier. Das große Thema war hier der Gesang in der Dorfschule.


Museumshof Silstedt
Museumshof Silstedt

Den Museumshof in Silstedt nutzten nicht nur die Silstedter selbst um bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen. Hier wurden Gäste aus Wernigerode und auch der ferneren Umgebung begrüßt die sich in die Kunst der deutschen Schreibschrift mit Hand und Maschine einführen lassen wollten. Alle Mitwirkenden in Silstedt waren sich einig, dass die Resonanz deutlich besser als erwartet war.


Im Museum form gestaltung in der ddr gab es neben der sehr interessanten ständigen Ausstellung im Außenbereich eine Sonderschau unter dem Namen „Hinter dem Zwerg wohnen auch Menschen“. Zu sehen waren Karikaturen aus dem beliebten Satiremagazin „Eulenspiegel“ die einiges zum Schmunzeln boten. Laut Museumsleiter Axel Rachwalski strömten die Besucher noch etwas zögerlicher als in den Vorjahren in seine Ausstellung, dennoch war er hoch erfreut über den regen Zuspruch und das große Interesse seiner Gäste.

form museum
form museum


Schiefes Haus
Christine Trosin © Neue Werngeroeder Zeitung
Schiefes Haus
Christine Trosin © Neue Werngeroeder Zeitung

Im Schiefen Haus wurden eine ganz besondere Sonderausstellung, die historische Puppen zum Inhalt hat, eröffnet. Diese Schau ist bis auf Weiteres im Museum zu bestaunen. Gleich neben an in der Galerie im ersten Stock gab es Werke der Künstler W. Jo Brunner und Gudrun Petzold unter dem Thema „BILDER aus den BERGEN und SKULPTUREN aus TON“ zu sehen. Besonderes Highlight war hier die Anwesenheit beider Künstler. Galeriemitarbeiterin Petra Heinrich freut sich über die vielen Gäste in der Galerie und nennt den Museumsfrühling einen „vollen Erfolg“.

Während Veranstaltung (C) Schloß Wernigerode GmbH, Foto Mediennetzerk Harz
Während Veranstaltung (C) Schloß Wernigerode GmbH, Foto Mediennetzerk Harz

Mit „Teuer oder Täuschung“, dem mittlerweile genauso traditionellen wie auch beliebten Format wartete Schloß Wernigerode auf. „Unser Präsenz-Teil war auf 35 Gäste beschränkt, die Plätze wurden auch voll ausgeschöpft. Aus meiner Sicht ein toller Erfolg (…). Über die Facebook-Seiten des Schlosses, der Stadt und des Offenen Kanals haben wir über 2.700 Zuschauer erreicht. Unser herzlicher Dank hierfür geht an das Mediennetzwerk Harz.“, so Katrin Dziekan, Mitarbeiterin der Schloß Wernigerode GmbH.


Museumsfrühling im Harzmuseum
Museumsfrühling im Harzmuseum

Das Harzmuseum lockte schon von Weitem mit einer Bastelstraße zum nahenden Osterfest vor dem Haus. Mit dem von der Museumspädagogin Andrea Jäger eigens für diesen Tag entwickelten Begleitheften "Suchspiel Harzmuseum" konnten die Besucher die Dauerausstellungen auf besondere Weise entdecken. Die Stimmung unter den Gästen und Mitarbeitern war durchweg sehr gut. Neben dem Suchspiel wurde auch das Bastelangebot vor dem Haus sehr gut angenommen. Besonders erfreulich für die Ausrichtenden: nicht nur Kinder nutzen die Bastelmöglichkeiten … auch so manch erwachsener Gast entdeckte längst vergessene Basteltalente wieder und so ergaben sich auch vor dem Museum viele spannende Gespräche.


Insgesamt fasst Ulrike Hofmüller, Sachgebietsleiterin Bibliothek, Museum und Archiv den Museumsfrühling 2022 so zusammen: „Es war einfach ein toller Tag. In allen Museen zusammen konnten über 1.300 Besuche gezählt werden. Das ist ein großartiger Auftakt in ein neues Veranstaltungsjahr. Im nächsten Jahr feiern wir dann übrigens den 20. Museumsfrühling. Das soll ein großes Fest in allen Wernigeröder Museen werden. Am Besten Sie merken sich den 26. März 2023 schon einmal vor!“