Sprungziele
Seiteninhalt
12.09.2016

Wernigeröder Bürger besuchten die Partnerstadt im September 2016

Teilnehmer der Bürgerreise aus Wernigerode in Rumänien
Teilnehmer der Bürgerreise aus Wernigerode in Rumänien

Am 3. September 2016 fand die Bürgerreise für 26 Teilnehmer aus Wernigerode nach Rumänien statt. Die Bürger besuchten unter anderem die Städte Brasov, Sibiu und Cisnadie/Heltau. 

Ein vielseitiges Tagesprogramm wurde für die Wernigeröder zusammengestellt von der Stadtverwaltung Heltau. Es wurden die Frauenhandballerinnen beim Training beobachtet und besucht wurde swoboda, der internationale Automobilzulieferer. 

Partnerschaftsvertrag - die Themenschwerpunkte

Ein besonderer Moment war die feierliche Unterzeichnung einer Vereinbarung im Partnerschaftsvertrag beider Städte die die Themenschwerpunkte Demografischer Wandel, Nachhaltigkeit und Nutzung von EU-Fördermittel erneuert. 

Wichtig für die Städtepartnerschaft ist die Kommunikation zwischen der Verwaltung beider Städte und der Erfahrungsaustausch. Vertreter der Heltauer Stadtverwaltung nahmen letztmalig am Sachsen-Anhalt Tag 2014 in Wernigerode. 

Der Oberbürgermeister Peter Gaffert ist mit dem Haupt- und Rechtsamtleiter Rüdiger Dorff im Oktober 2009 in die Partnerstadt Heltau gereist um die Region kennenzulernen. Neben der Teilnahme an der Sitzung des Stadtrates in Heltau und ein Abendessen mit dem deutschen Generalkonsul. Das heltauische SOS-Kinderdorf wurde auch besucht, da die Kinderarmut in Rumänien noch eine große Rolle spielt, dem sich die Stadt aber entgegen stellen möchte. 

Der Oberbürgermeister Peter Gaffert zog am Ende seiner Reise ein sehr positives Fazit.

Die positive Entwicklung Stadt ist spürbar

Knapp zwei Jahre davor, im September 2007 fand ein Gegenbesuch einer Wernigeröder Delegation in Heltau/Cisnadie statt. 

Neben der feierlichen Namensgebung einer Straße in der Stadt auf den Namen "Wernigerode", wurde auch ein Baum gepflanzt als Symbol für die Partnerschaft.
Während des Besuches wurde die Weiterentwicklung der Städtepartnerschaft besprochen und welche Fortschritte in Heltau gemacht wurden. 

Die Delegation nutzte auch die Gelegenheit Jenny Rasche aus Stapelburg und ihre Familie in der Nähe von Herrmannstadt zu besuchen. Sie organisiert seit mehreren Jahren ehrenamtlich einen Hilfsverein für Romakinder in Siebenbürgern. Jenny Rasche und ihre Partnerinnen verfolgen das Ziel die Integration vorwiegend durch Bildung zu fördern. Das Engagement der Familie Rasche fanden die Besucher aus Wernigerode sehr bewundernswert.

Der Besuch der Delegation hat viel zur Festigung der Partnerschaft beigetragen.

Zur offiziellen Einweihung besuchte eine rumänische Delegation bestehend aus Kommunalpolitiker und eine rumänische Kinderfolkloregruppe des "Heltauer Platzes" am 30. Juni 2006.
Die Heltauer freuten sich sehr darüber, dass in ihrer Partnerstadt ein Platz den Namen ihrer Heimatstadt trägt. Eines der Höhepunkte war das bunte Programm der Partnerstadt zum Städtetag. Die Kinder präsentierten neben modernen Tanzeinlagen auch klassische Folklore.

Vom 3. Bis 8. März 2003 besuchte eine Frauendelegation aus Rumänien die Partnerstadt Wernigerode. Die Delegation informierte sich hauptsächlich über die Sozialeinrichtungen in Wernigerode. Sie besuchten die Diesterweg Grundschule, das Harzklinikum, die Kindertagesstätte Regenbogen und das Seniorenzentrum Burgbreite. 

Es fand zwischen den Frauen aus Rumänien und Deutschland viele intensive Gespräche statt und es erfolgte dabei ein Erfahrungsaustausch zwischen den beiden Ländern.