Terminvereinbarung mit der Stadtverwaltung

Bitte beachten! Die Stadtverwaltung Wernigerode ist telefonisch erreichbar. Bitte vereinbaren Sie  unter 03943 6540 einen Termin. Hinweis: Telefonische Erreichbarkeit der Ämter

Sprungziele


Herzlich willkommen in Wernigerode

Seiteninhalt

Coronalage: Landkreis Harz

Stand 05.03.2021: 22 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz

Impfstart für Lehrer*innen im Landkreis Harz
© LK Harz
Impfstart für Lehrer*innen im Landkreis Harz © LK Harz

Impfstart für Lehrer*innen im Landkreis

Im Impfzentrum Quedlinburg starteten am 02. März die Impfungen für rund 1 000 Lehrer und Mitarbeiter in Schulen im Landkreis Harz. Die ersten Impfungen erhielten zehn Mitarbeiter der Sine-Cura-Schule. „Ich freue mich besonders über die hohe Impfbereitschaft unter den Kolleginnen und Kollegen“, sagte Schulleiterin Birgit Schröder im Anschluss an ihre Impfung. Immerhin 31 von 36 Mitarbeitern der Förderschule haben im Vorfeld ihre Bereitschaft zur Impfung erklärt.

Nachdem das Bundesministerium für Gesundheit die Corona-Impfverordnung geändert hat und auch das Land Sachsen-Anhalt die Freigabe erteilt hat, können jetzt zunächst die Lehrer in Grund-, Sonder- und Förderschulen geimpft werden. Zur Vorbereitung hatte die Kreisverwaltung schon Mitte Februar die Schulen in ihrer Trägerschaft, in freier Trägerschaft sowie in Zusammenarbeit mit den Kommunen die Grundschulen angeschrieben, um die Impfbereitschaft abzufragen und die Impfungen zu planen. Die Impfungen werden zunächst im Impfzentrum vorgenommen. Es ist in naher Zukunft vorgesehen, diese auch in den dezentralen Impfstellen in Wernigerode und Halberstadt vorzunehmen.

Zeitgleich erfolgen jetzt die Abfragen für das Personal in Kindertagesstätten. Die Termine für die Impfungen werden vom Impfzentrum vergeben.

Foto oben: Schulleiterin Birgit Schröder erhält ihre Erstimpfung (c) LK Harz

22 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz

Mit Stand 5. März 2021, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 22 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden.

Dies betrifft zwölf Personen aus Halberstadt, vier Personen aus der Welterbestadt Quedlinburg, vier Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz und zwei Personen aus Wernigerode.

Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 4 931 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell gibt es 283 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (125) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 58,60 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Aktuell befinden sich 628 Personen in Quarantäne.

Bedauerlicherweise ist dem Gesundheitsamt ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Ein Mann im Alter von 66 Jahren, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ist verstorben. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 218.

Mit Stand 4. März 2021 haben 12 143 Menschen ihre Erstimpfung und 5 514 Menschen ihre Zweitimpfung erhalten. Das entspricht einer Impfquote der Bevölkerung im Landkreis Harz von 5,69 Prozent bei den Erstimpfungen und von 2,58 Prozent bei den Zweitimpfungen.

Bürgertelefon
Das zentrale Bürgertelefon des Landkreises Harz ist unter der Rufnummer 03941/59 70 55 55 erreichbar.

Bürger können ihre Fragen an das Gesundheitsamt per E-Mail an infektionsschutz@kreis-hz.de  senden.

Unter www.kreis-hz.de/de/coronavirus.html  sind alle wichtigen Informationen eingestellt.

(Quelle: Landkreis Harz / Pressestelle)