Sprungziele
Seiteninhalt
21.09.2019

World Cleanup Day am 21. September 2019 im Harz

Am 21. September wird zum zweiten Mal der Cleanup Day im Landkreis Harz stattfinden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen mit anzupacken und die Stadt müllfrei zu hinterlassen

Das Organisationsteam des World Clean Up Days: Wirtschaftsjunior Tobias Kascha, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Harzkreis Carl Finck, Oberbürgermeister Peter Gaffert, Wirtschaftsjunior Markus Krull, Wirtschaftsjuniorin Janett Bauer, Wirtschaftsjuniorin Anja Koch, Wirtschaftsjunior Sebastian Pfeifer und Wirtschaftsjunior Daniel Schuhmann.
Das Organisationsteam des World Clean Up Days: Wirtschaftsjunior Tobias Kascha, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Harzkreis Carl Finck, Oberbürgermeister Peter Gaffert, Wirtschaftsjunior Markus Krull, Wirtschaftsjuniorin Janett Bauer, Wirtschaftsjuniorin Anja Koch, Wirtschaftsjunior Sebastian Pfeifer und Wirtschaftsjunior Daniel Schuhmann.

Der World Cleanup Day existiert bereits seit elf Jahren und ist aus einer bürgerlichen Bewegung heraus entstanden. Seine Wurzeln hat der Tag in Estland und findet seit 2008 jährlich am dritten Samstag im September statt. Im vergangenen Jahr fand der Cleanup Day erstmalig Einzug nach Deutschland. Im vergangenen Jahr sind weltweit 17 Millionen Menschen in über 150 Ländern gegen das globale Müllproblem aufgestanden und haben ein Zeichen gegen Müll und für die Erde gesetzt.  In dieses Jahr soll die Bewegung noch größer werden. Organisiert wird die Aktion im Landkreis Harz von den Wirtschaftsjunioren Harzkreis e.V.

Am Sonnabend, 21. September geht es weltweit um Punkt 10 Uhr Ortszeit los mit der Müllsammelei. Gesammelt wird bis zum Mittag (12 Uhr) in Wernigerode am Märchenweg und am Zwölfmorgental, in Blankenburg vom Rathaus bis zum Schloss, in Thale an den Standorten Karl-Marx-Straße, Auf den Höhen und am Großraumparkplatz Thale sowie in Halberstadt bei Fortuna Halberstadt. Alle weiteren Sammelplätze können unter www.deutschladmacht.de unter dem Menüpunkt Events abgerufen werden. Wer mitmachen will, kommt einfach zu den genannten Treffpunkten. 

„Jede helfende Hand ist herzlich willkommen“ sind sich die Organisatoren einig. „Dabei wollen wir das Müllproblem nicht nur lokal angehen, sondern auch über die Müllproblematik aufklären, sensibilisieren, und zeigen, dass Jeder etwas gegen die immer schlimmer werdende Situation der Verschmutzung und der Umwelt beitragen kann. Wir wollen mit gutem Beispiel voranzugehen und zeigen, was man gemeinsam erreichen kann.“ Unterstützt wird die Aktion von der Stadt. Die Kollegen vom Bauhof und entsorgen im Anschluss den gesammelten Müll. Oberbürgermeister Peter Gaffert freut sich über das Engagement: „Es ist einfach, sich über Dreck und Unrat zu beklagen. Aber der öffentliche Raum ist unser aller Wohnzimmer und geht uns alle an. Ich freue mich, dass die Aktion hier Fuß fasst und hoffe, dass sich viele Privatpersonen anmelden und mitmachen.

Weitere Informationen zum World cleanup day findet man unter www.deutschlandmacht.de

Treffpunkte

Wernigerode

»  Wernigeröder Märchenweg – Nesseltal 11

»  Zwölfmorgental 

Blankenburg

»  vom Rathaus bis zum Schloss, Schlosspark, Markt 8 

Thale

»  Großraumparkplatz Thale, An der Hütte 1

»  Karl-Marx-Straße

»  Auf den Höhen 

Fortuna Halberstadt

»  August-Heine-Weg 4

 

Foto: v.l.n.r.: Das Organisationsteam des World Clean Up Days: Wirtschaftsjunior Tobias Kascha, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Harzkreis Carl Finck, Oberbürgermeister Peter Gaffert, Wirtschaftsjunior Markus Krull, Wirtschaftsjuniorin Janett Bauer, Wirtschaftsjuniorin Anja Koch, Wirtschaftsjunior Sebastian Pfeifer und Wirtschaftsjunior Daniel Schuhmann.

© Winnie Zagrodnik