Sprungziele
Seiteninhalt
05.08.2022

Neue Besetzung der Aufsichtsräte

Die Tochterunternehmen sind essentiell wenn es um Versorgung, Vorsorge, Gesundheit und Lebensqualität in unserer Stadt geht.

Oberbürgermeister Tobias Kascha
Oberbürgermeister Tobias Kascha

Mit der Amtsübernahme durch Tobias Kascha ändert sich die Besetzung der Aufsichtsräte der städtischen Tochterunternehmen. Peter Gaffert schied mit Ende seiner Amtszeit am 31. Juli 2022 aus den Gremien aus. Der amtierende Oberbürgermeister Tobias Kascha hat für die einzelnen Unternehmen die Neubesetzung der Aufsichtsräte abgestimmt und festgelegt.

Er selbst übernimmt den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei der Gemeinnützigen Gesellschaft für Sozialeinrichtungen Wernigerode und bei der Wernigerode Tourismus GmbH. Bei den Stadtwerken Wernigerode wird Tobias Kascha einen Aufsichtsratsposten bekleiden.

In die Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode entsendet der Oberbürgermeister Dezernent Immo Kramer als Aufsichtsratsvorsitzenden, den Aufsichtsrat der Park- und Garten GmbH übernimmt Dezernent Rüdiger Dorff. In den Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode wird Tobias Kascha auf Beschluss des Stadtrates hin zum 1. August 2022 als Vertreter der Stadt Wernigerode und zugleich als Stimmführer in die Verbandsversammlung entsendet.

„Mit dieser personellen Besetzung sind wir gut aufgestellt um die Stadt Wernigerode weiter voranzubringen. Die Tochterunternehmen sind essentiell wenn es um Versorgung, Vorsorge, Gesundheit und Lebensqualität in unserer Stadt geht. Ich freue mich auf die gute Zusammenarbeit mit der Geschäftsführerin und den Geschäftsführern und auch mit den Belegschaften“, sagte Tobias Kascha.