Sprungziele
Seiteninhalt
17.11.2020

Kristin Dormann bringt frischen Wind ins Büro des Oberbürgermeisters

Der Start im Wernigeröder Rathaus war von vielen Ereignissen geprägt.

Kristin Dormann
Kristin Dormann

Mit großen Ereignissen wurde Kristin Dormann in ihrer neuen Tätigkeit begrüßt. Die Absage des Weihnachtsmarktes am ersten Tag, die Schließung der Gastronomie, steigende Corona-Fallzahlen in der Stadt – es war keine leichte erste Woche für die neue Büroleiterin des Oberbürgermeisters. Der Start im Wernigeröder Rathaus war von vielen Ereignissen geprägt.

Kristin Dormann traf jedoch auf motivierte und sehr engagierte Kolleginnen und Kollegen, mit denen sich die gestellten Herausforderungen sicherlich bewältigen lassen. Ihren ersten Arbeitsvertrag nach dem Studium unterschrieb Kristin Dormann ebenfalls im Alten Rathaus. Als Mitarbeiterin der Wernigerode Tourismus GmbH unterstützte sie seinerzeit den Tourismusbetrieb im Ortsteil Schierke. Weitere Stationen bestimmten ihren beruflichen Alltag, wobei Vertrieb, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Personalverantwortung stets zu ihren Aufgaben gehörten.

In den letzten fünf Jahren arbeitete Kristin Dormann in einer verantwortungsvollen Position in einem der größten Tourismusunternehmen der Region, dem Hasseröder Ferienpark. Sie leitete das operative Geschäft und koordinierte Marketing und Vertrieb. Nach einigen lehrreichen Jahren war die Entscheidung für eine berufliche Neuorientierung nicht ganz einfach.

Der Stellenausschreibung der Leiterin des Büros des Oberbürgermeisters konnte sie dann jedoch nicht widerstehen. Im Auswahlverfahren konnte sich Kristin Dormann gegen die anderen Bewerber durchsetzen und leitet nun das Büro seit dem 1. November 2020. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung, mit den Mitgliedern des Stadtrates und vor allem mit dem Oberbürgermeister. Mit dem Team wollen wir ihn gemeinsam in seiner Arbeit unterstützen und die Stadt attraktiv weiterentwickeln – das sind meine gesteckten Ziele“, so Kristin Dormann.

Hilfreich bei der Umsetzung dieser Ziele ist sicherlich ihre gute regionale Vernetzung, die sie in den vergangenen Jahren vorangetrieben hat. Als ehrenamtliches Mitglied in diversen Gremien wie der IHK, den Wirtschaftsjunioren, der DEHOGA und als Aufsichtsrätin der Park und Garten GmbH gelang es Kristin Dormann bereits in jüngster Vergangenheit die Region aktiv mitzugestalten.

Den Fokus auf ihre Wahlheimat legen zu können, bedeutet ihr sehr viel. „Als Büroleiterin des Oberbürgermeisters bietet mir die Chance, mich vollends für unsere wunderbare bunte Stadt zu engagieren.“