Sprungziele
Seiteninhalt
07.04.2021

Corona-Schnelltests in Wernigerode sind ab sofort kostenlos möglich!

Das Testzentrum auf der Angerspitze ging am Dienstag, den 6. April 2021 um 10 Uhr an den Start.

Corona Testzentrum in Wernigerode eröffnet
© Stadt WR, Ariane Hofmann
Corona Testzentrum in Wernigerode eröffnet © Stadt WR, Ariane Hofmann


Der Landkreis Harz geht federführend voran, um eine Eröffnung der Außengastronomie unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen. Die Stadt Wernigerode unterstützt gemeinsam mit starken Partnern vor Ort dieses ambitionierte Ziel und richtet zentrumsnahe Testpunkte ein. Der Modellantrag des Landkreises Harz zur Öffnung der Außengastronomie ab dem 9. April 2021 mittels freier Tests von Bürgerinnen und Bürgern ist vorläufig bis zum 30. April 2021 genehmigt.

„Die Öffnungsperspektive für die Außengastronomie ist ein wichtiger erster Schritt für die Stadt Wernigerode. Dieser Schritt ist natürlich stark von der Entwicklung der Inzidenzwerte in Wernigerode und im Landkreis Harz abhängig“, so Oberbürgermeister Peter Gaffert.

Welche Testzentren sind vorgesehen?

Das Testzentrum auf der Angerspitze ging am Dienstag, den 6. April 2021 um 10 Uhr an den Start. Die Catering & Event GmbH Schierke und die Stadt Wernigerode haben gemeinsam an der schnellstmöglichen Einrichtung des Testzentrums gearbeitet.

Bereits am ersten Tag ließen sich 48 Personen testen, alle Ergebnisse waren negativ.

Das Testzentrum wird von Montag bis Sonntag 10:00-18:00 Uhr geöffnet sein, Termine werden nicht vergeben – jeder kann sich innerhalb der Öffnungszeit spontan testen lassen.

„Wer zum Testen kommen möchte, sollte sich bereits im Vorfeld des Besuchs im Testzentrum die App „PassGo“ auf sein Smartphone laden. So wird die vollumfängliche Teilnahme am Modellprojekt und auch der schnellstmögliche Erhalt des Testergebnisses möglich“, erläutert Kristin Dormann, Büroleiterin des Oberbürgermeisters.

Die PassGo-App meldet positive Testergebnisse sofort an das Gesundheitsamt, was die Kontaktverfolgung stark erleichtert. Um als negativ getestete Person die geöffnete Außengastronomie nutzen zu können, wird die PassGo-App von den Partnern als „Türöffner“ verwendet. Der negative Test wird als Nachweis 24 Stunden gültig sein. Die Abläufe im Testzentrum sind gut vorbereitet, nun setzen alle Akteure auf eine rege Beteiligung und viele Testwillige. Informationen zur PassGo Apphttps://www.passgo.de/ 

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) wird ebenfalls im Rahmen des Modellprojektes ein Testzentrum vor der städtischen Schwimmhalle in der Weinbergstraße einrichten.

Ab Freitag, den 9. April 2021 werden täglich von 10 bis 18 Uhr Schnelltests angeboten. Hier wird die Nachfrage beobachtet. Die Testkapazitäten sind erweiterbar. Das Testzentrum an der Schwimmhalle kann auch von Unternehmen genutzt werden, um Mitarbeitern ein Testangebot zu machen. Interessierte können sich unter der Mailadresse testzentrum@wernigerode.dlrg.de

melden.

Schnelltests mit Terminvergabe sind weiterhin möglich in der Ratsapotheke (Eingang über die Unterengengasse), in der Hirschapotheke in der Burgstraße und in der Brückenapotheke am Platz des Friedens. Die Informationen dazu finden sich jeweils auf den Internetseiten der Apotheken.

Es gilt weiterhin die Einhaltung der Corona-Regeln: Abstand halten, Hygienevorschriften einhalten, Maske tragen. So tragen alle dazu bei, dass sich die Situation verbessern kann.

Und das wünscht sich schließlich jeder.


Foto oben: Das Testzentrum an der Angerspitze ist startklar. Einige Akteure machten sich vor Ort ein Bild V.l.n.r.: Anna Junge (Catering & Event GmbH Schierke), Büroleiterin des Oberbürgermeisters Kristin Dormann, Anton Michelmann (DLRG), Oberbürgermeister Peter Gaffert und Kerstin Nagy, Geschäftsführerin Hotel Am Anger und Betreiberin des Louisen-Cafés in Wernigerode. © Ariane Hofmann