Sprungziele
Seiteninhalt
12.10.2021

Anpassung des Impfangebotes am Riesenrad - ab Dienstag auch Impfungen für Kinder ab 12 Jahren möglich.

Immer dienstags und donnerstags von 13 bis 18 Uhr steht das mobile Impfteam des Landkreises Harz an der Angerspitze bereit.

Impfangebote an der Angerspitze
© Ariane Hofmann
Impfangebote an der Angerspitze © Ariane Hofmann

Das Impfangebot der Stadt Wernigerode und des Landkreises Harz wird auch in der kommenden Woche am Riesenrad fortgeführt, voraussichtlich bis Ende Oktober 2021. Immer dienstags und donnerstags von 13 bis 18 Uhr steht das mobile Impfteam des Landkreises Harz an der Angerspitze bereit.

Da die Ständige Impfkommission seit Donnerstag, den 7. Oktober empfiehlt, die Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson durch eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff zu ergänzen, wird das Impfangebot am Riesenrad kurzfristig angepasst. Ab Dienstag, den 12. Oktober werden hier die Impfstoffe von Moderna und Biontech vorgehalten. Welcher Impfstoff verabreicht wird, entscheidet der Impfarzt im Gespräch vor Ort.

Diese mRNAImpfstoffe sind auch für Kinder ab 12 Jahren zugelassen und so eröffnet sich für noch mehr Menschen die Möglichkeit einer unkomplizierten Impfung. Die kostenfreie Riesenradfahrt wird beibehalten. „Gerade im Hinblick auf die steigenden Inzidenzen an den Schulen ist die Anpassung absolut notwendig. Dass wir für junge Menschen ein ebenso flexibles Angebot schaffen können, ist für mich sehr wichtig. Wir gehen von einer großen Annahme aus“, so Immo Kramer, stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode.

Für die Impfung mit den Impfstoffen von Moderna oder Biontech ist ebenfalls ein Zweitimpftermin notwendig. Für die Personen, die sich am Riesenrad impfen lassen, wurde mit einer benachbarten Arztpraxis eine Vereinbarung getroffen. Der Zweitimpftermin kann also unmittelbar organisiert werden. Alle Impflinge unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung, die von den Sorgeberechtigten unterschrieben ist. Kinder zwischen 12 und 16 Jahren müssen zudem von einem Sorgeberechtigten begleitet werden.

Bildunterschrift: Aileen Meißner (vorn, rote Jacke) ließ sich vergangenen Donnerstag in Begleitung ihrer Schwester Kathleen am Riesenrad impfen und wurde dabei vom Impfteam und dem stellvertretenden Oberbürgermeister Immo Kramer (links) begrüßt. © Ariane Hofmann