Sprungziele
Seiteninhalt
09.03.2022

Ortsfeuerwehr Schierke erhält neues Löschfahrzeug

Die Freude unter den Schierker Kameradinnen und Kameraden ist groß – am 2. März wurde das neue Löschfahrzeug durch Wernigerodes Oberbürgermeister Peter Gaffert an die Ortsfeuerwehr übergeben.

Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeuges in Schierke
© A. Hofmann
Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeuges in Schierke © A. Hofmann

Das imposante Neufahrzeug aus dem Baujahr 2021 verfügt über modernste Technik, ist mit Beladung zur Brandbekämpfung und einem Löschwassertank von 2.000 Litern versehen. Das Gefährt ist dank seines Allradantriebes geländegängig, was gerade in Schierke oft notwendig ist. Feuerlöschkreiselpumpe, Lichtmast und Frontsprühanlage komplettieren die moderne Ausstattung. Das Fahrzeug hat eine weitere Besonderheit: das 360 Grad Kamerasystem mit Abbiegeassistenten im Fahrgastraum dient der Absicherung aller Verkehrsteilnehmer. Es ist das erste Fahrzeug in der Flotte mit dieser Ausstattung. Das neue Löschfahrzeug wertet das Gesamtgefüge der Feuerwehr Wernigerode weiter auf, um den anstehenden Aufgaben gemäß dem Brandschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt gerecht zu werden.

„Die Stadt Wernigerode investiert weiter in den Brandschutz. Vor zwei Jahren haben wir hier das neue multifunktionale Feuerwehrgerätehaus eingeweiht, welches auch Bergwacht und Bauhof beheimatet. Die Verbindung ist an dieser Stelle sehr vorteilhaft. Die Ortsfeuerwehr Schierke ist damit personell und auch technisch sehr gut ausgestattet, das ist ein tolles Zeichen“, so Oberbürgermeister Peter Gaffert.
Stadtwehrleiter Marco Söchting hofft auf wenige Ernstfälle, in denen das Fahrzeug eingesetzt werden muss. Er zeigt sich sichtlich erfreut über die Technik, die gerade im Hinblick auf die Lage Schierkes von großer Bedeutung ist. Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf 262.000 Euro.

Foto oben: Oberbürgermeister Peter Gaffert übergibt die Schlüssel für das neue Fahrzeug an Ortswehrleiter Ronny Schuck und an die Kameradinnen und Kameraden.
©Ariane Hofmann