Sprungziele
Seiteninhalt
22.12.2021

Benzingerode-Kalender wird Verkaufsschlager - Fast 2.200 Euro für den Feuerwehr-Förderverein

Wie Initiator und Fotograf Bennet Dörge jetzt mitteilte, haben die Benzingeröder insgesamt 249 Kalender bestellt. 

Scheckübergabe der Kalenderaktion
Scheckübergabe der Kalenderaktion

Als Hobbyfotograf Bennet Dörge im September mit der Idee von einem Benzingerode-Kalender zu Lutz Erxleben, Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Benzingerode kam, hätte keiner gedacht, wie erfolgreich diese Aktion verlaufen würde.

Wie Initiator und Fotograf Bennet Dörge jetzt mitteilte, haben die Benzingeröder insgesamt 249 Kalender bestellt. Abzüglich der Druckkosten ist so die unglaubliche Summe von 2.180 Euro zugunsten des Vereins zusammengekommen. Einen symbolischen Scheck sowie den letzten verbliebenen Kalender hat Bennet Dörge jetzt an die Freiwillige Feuerwehr Benzingerode übergeben.
Ein besonderes Dankeschön geht an die Wernigeröder Stadtwerke, die das Projekt mit 200 Euro unterstützt, und so einen Teil der Druckkosten getragen haben. Ein weiterer Dank geht an die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr, die Ende Oktober die Info- und Bestellzettel im Ort verteilt hatten. Darin wurde die Kalenderaktion vorgestellt, und der Kalender mit Fotografien des Ortes zum Preis von 10 Euro angeboten. „Über drei Wochen hatte ich täglich Bestellungen im Briefkasten, dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken“, freut sich Bennet Dörge.
Mittlerweile haben er und seine Frau Ivonne alle bestellten Exemplare im Ort verteilt. Einige Bestellungen kamen auch aus Wernigerode und eine frühere Benzingeröderin hat sich einen Kalender nach Ahaus an der niederländischen Grenze schicken lassen. Im Gespräch mit den Bestellern haben die Dörges erfahren, wohin die Reise mancher Kalender gehen soll. So machen sich diese auf den Weg in das Schwabenland oder auf die Kanarischen Inseln.

Wie der Hobbyfotograf weiter mitteilt, hat er viel positives Feedback für die Fotos und den Kalender bekommen. „Die Wiederholung der Aktion im Jahr 2023 ist daher schon fest eingeplant, dann aber zugunsten eines anderen Benzingeröder Vereins“, teilt Bennet Dörge mit. „Ich konnte zwar sehr viele Kalender verkaufen, aber trotzdem hat gerade mal ein Viertel aller Benzingeröder Haushalte eine Bestellung abgegeben.“ So hofft der Benzingeröder im Jahr 2022 noch mehr Kalender in Benzingerode verkaufen zu können. Zugunsten welchen Vereins wird er im Laufe des Jahres entscheiden.

Bild: Scheckübergabe: hinten v.l. Jugendwart Heiko Geisler, Vereinsvorsitzende Lutz Erxleben, Bennet Dörge, FW-Chef Marcel Wöhler
vorn v.l. Lilly Grospietsch, Leon Wöhler, und Luise Schröder