Sprungziele
Seiteninhalt
05.08.2021

Schädlingsbefall bedingt Sperrung der Rasenfläche im Sportforum

Unschöne Überraschung im Sportforum in der Kohlgartenstraße:

Beschädigte Rasenfläche im Sportforum
© Ariane Hofmann
Beschädigte Rasenfläche im Sportforum © Ariane Hofmann

Unschöne Überraschung im Sportforum in der Kohlgartenstraße: während der Renaturierungsarbeiten an der Rasenfläche wurde von der ausführenden Firma ein akuter Schädlingsbefall vor allem im hinteren Bereich des Platzes festgestellt. Bei den aufgefundenen Engerlingen handelt es sich um die Larven des Junikäfers.

Diese haben die Rasenfläche im hinteren Bereich so stark geschädigt, dass der Rasen teilweise mit der Hand hochgehoben werden kann. Das Fehlen der Wurzeln bedingt, dass der Rasen keinen Halt mehr hat – dies birgt Verletzungsgefahr bei der Nutzung. Der akute Befall einer Fläche fällt leider immer spät auf. Meistens erst, wenn andere Tiere die Larven verspeisen oder wenn die betroffenen Rasenpflanzen drohen einzugehen.

Ein Laborbefund bestätigte ein fortgeschrittenes Stadium der Larven, welches das Bekämpfen in diesem Jahr schwierig gestaltet. Die Junikäfer haben bereits eine neue Generation Eier in den Boden abgelegt. Nachdem sich die Eier zu Larven entwickelt haben, verlassen sie im Frühjahr des darauffolgenden Jahres das tiefere Erdreich.

Erst in diesem Stadium ist es wieder möglich, sie nachhaltig zu bekämpfen. „Wir setzen im nächsten Jahr auf die Bekämpfung der Engerlinge mit sogenannten Nematoden (Fadenwürmern). Diese dringen als Parasit in die Larven ein und zerstören sie von innen – der Einsatz von Chemie ist somit nicht notwendig“, erklärt Rüdiger Dorff, Dezernent für Bürgerservice. „Die Würmer wirken auf natürliche Weise und sind nachhaltig einsetzbar“, so Rüdiger Dorff weiter. Bis alle Engerlinge in der Rasenfläche im Sportforum beseitigt sind, wird es einige Zeit in Anspruch nehmen. Bis zum Frühjahr 2022 muss die Rasenfläche wegen der erhöhten Unfallgefahr für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt werden. Lediglich die Werfer des Harzgebirgslaufvereins können ihre Trainingswürfe absolvieren. Alle anderen Anlagen (Weitsprunganlage, Laufbahn und Wurfanlage) des Sportforums sind weiterhin normal nutzbar.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes Sport bitten alle Vereine für diese Einschränkungen um Verständnis. Wir werden die Sportvereine unterstützen, bei Bedarf Ausweichmöglichkeiten für das Training zu finden“, sagt Rüdiger Dorff.

Foto oben: Die Larven haben der Rasenfläche im Sportforum erheblich zugesetzt. © Ariane Hofmann